Jahresrückblick

Bonushuren,

im letzten voting waren ja Einige dafür, also gibt es heute meinen persönlichen Jahresrückblick:

Januar:
  • Im Januar ging es nicht besonders gut los – insbesondere für die Amis, denn irgendwie hatte neteller kein richtiges Fall-Back Szenario entwickelt, so dass im Zuge des Unlawful Internet Gambling Enforcement Act (UIGEA) die amerikanischen Spieler nicht an Ihr Geld beim ehemals größten e-wallet kamen.
  • Nebenbei ist noch ein EPT Turnier in Frankreich ausgefallen, weil die Franzköppe Online-Pokern nicht unterstützen und der Hauptsponsor nunmal Pokerstars war.
Februar:
  • Im Februar gabs dann außer ein paar normalen Turnieren nichts großes zu berichten, außer dass sich die Bonushure ernsthaft überlegt, mit dem Bloggen anzufangen. Und so kam es Ende Februar zum ersten Blogeintrag, der für ein gewaltiges Echo sorgte. Satte 4 Besucher verirrten sich am ersten Tag auf bonushure: Ich, ein Bekannter, noch ein Bekannter und ein Unbekannter.
März:
  • Gute Nachricht: Harrington on Holdem wurde ins deutsche übersetzt. Für die nicht englisch sprechenden Pokerspieler ist die Übersetzung dieses Standardwerks natürlich ein Segen, zumal man jetzt noch eine weitere gute deutsche Quelle – neben dem immer breiter werdenden Angebot von Pokerstrategy hat.
  • Kleines Schmankerl: Im Rahmen des PartyPoker Spring Festival gab es eine umstrittenen Entscheidung, von der der deutsche Michael Keiner betroffen war und die in den Online Foren ein bischen für Aufregung sorgte.
April:
  • Im April dann ein Segen für die Online Spieler Gemeinde in Deutschland: Pokerstrategy ist nicht mehr Party Poker exklusiv Affiliate sondern nimmt auch andere Anbieter ins Programm.
  • Erste Hinweise auf eine ähnliche Pokerschule im Netz tauchen auf. Der Name Intellipoker wird bekannter. Bis zu den ersten halbwegs vernünftigen Artikeln dort wird es aber noch dauern.
  • Und dann war ich noch in Amerika:


Mai: Da fällt mir nix ein.

Juni:
  • Der Juni steht dann ganz im Zeichen der WSOP: Der ehemalige Fußballprofi Andreas Krause macht den Anfang und schafft es an den Final Table. Die Nachricht dazu und der link zum Live Ticker auf meinem Blog ist bis heute der meistgelesenste Beitrag - Danke Andi.
  • Außerdem schaffen dann Katja Thater und Michael Keiner die ersten Bracelets für Deutschland bei der WSOP – Respekt!
  • Die erste Bonushuren-Kollektion erscheint auf dem Markt. Der Absatz hielt sich in Grenzen, ich musste insgesamt nur 2 Aufkleber drucken:
  • Der Poker- Film „Lucky You“ kommt in die Kinos – kein Fellini, aber normale, seichte Unterhaltung fürs breite Publikum.
Juli:
  • Im Juli erste Versuche von Intellipoker ein ähnliches Angebot wie Pokerstrategy auf dem deutschen Markt zu etablieren. Einige etablierte deutsche Poker-Blogger/ Möchtegernpros erliegen dem Ruf von 50outs und sülzen seitdem bei Intelli rum.
_______________________________________________________________
Werbung
125 $ Bonus - Gebt Absolute Poker eine Chance
Nur bei Bonushure
_______________________________________________________________

August:

  • Kaibuxxe gibt Gas. Der sympatische Österreicher zieht ein paar Amis und Gus Hansen auf Full Tilt ab.

September:

  • Mit seinem Sieg bei der WSOP in London rückt Buzzer aka Thomas Bihl endgültig in die Liga der bekanntesten deutschen Pokerprofis auf. 3 deutsche Bracelets im Sommer: Thater, Keiner, Bihl – dass ist keine schlechte Werbegrundlage für das kürzlich erschienene Buch „Pokermatrix“.
  • Ansonsten gab es noch einen schönen Skandal in Ash, bei dem ca 1500 Teilnehmer eines Pokerturniers – sponsored bei 888 - ganz umsonst nach Tschechien gefahren sind. Ein Megagau für 888, die darufhin Michael Keiner als Turnierdirektor für ein Ersatzturnier ins Rennen schicken mussten.
  • Unmittelbar danach der Poker Skandal des Jahres: Bei Absolute Poker wurde betrogen. Es gab Superaccounts, mit denen die Karten der Gegner eingesehen werden konnten. Betroffen waren Highroller. AP hat mittlerweile das Geld zurückerstattet. Der PR-Schaden für AP ist allerdings enorm, beste Bedingungen also für eine Bonushure, dort ein paar nette Comeback-Bonis mitzunehmen.
  • Florian Langmann wird zweiter bei der EPT in London. Sympathien gewinnt er aber vor allem dadurch, dass er einen Teil seines Preisgeldes spendet.
Oktober:
  • Auch bei Pokerstars wird betrogen. Der Engländer Mark Teltscher schummelt sich zum WCOOP Sieg und wird nachträglich disqualifiziert. Glück für den Zweiten, Pech für alle diejenigen, die vielleicht vorher gegen Ihn raus sind.
  • Bonshure verzeichnet 50.000 Besucher

November:

  • Ein Falschspieler in deutschen Casinos. Mit Sicherheit die spannedste unter allen Betrugsgeschichten des Jahres.
  • Markus Golser tritt ins Rampenlicht. Der hochrollenste Highroller unter den Hochrollern gibt dem Begriff High Stakes Online Pokern eine neue Dimension.
  • Paulson Chips sind Bleiverseucht.

Dezember:

  • Chip Reese ist tot. Auch wenn ich bis zu seinem Tod eigentlich nur den Namen kannte (wie so viele Andere wahrscheinlich auch), so ist es doch interessant zu erfahren, welch erfolgreicher und beliebter Spieler er war. Die Vielzahl an Nachrufen ehrt Ihn. Rest in peace, Chip.

Es gab mit Sicherheit noch viel mehr spannende und interessante Themen. Was waren für Euch die Poker-Highlights des Jahres?


Kommentare:

  1. hallo bonushure,

    einfach mal -danke- für die zum teil sehr interessanten beiträge und anregungen.
    die unabhängigkeit dieser seite ist sehr erfrischend!!!

    für 2008 - pokerglück und viele weitere spannende pokerthemen

    gruß thomas

    AntwortenLöschen
  2. Unabhängigkeit?

    "Im April dann ein Segen (!!) für die Online Spieler Gemeinde in Deutschland: Pokerstrategy [..]"

    Lass die Werbung zwischen Beiträgen weg, hör auf von PokerStrategy zu sülzen dann würde Bonushure mich Sicherheit noch erfolgreicher sein.

    Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Bonushure, habe ja erst vor ein paar Wochen deinen blog entdeckt, aber es ist immer wieder erfrischend, bei Dir zu blättern. Eben mal was anderes, zu den ganzen (und meinen) Erfolgs- und downswing - Geschichten. Mach weiter so im neuen Jahr.

    Man schaut sich

    AntwortenLöschen
  4. mein liebster pokerblog, den ich fast täglich nach neuen einträgen scanne. weiter so und alles gute für 2008!
    grüsse aus der schweiz!

    AntwortenLöschen
  5. Hi,

    danke für die Komplimente.

    @#2 anonym:
    1. Ja, es stimmt schon, dass ich Pokerstrategy lobe. Es gibt aber zur Zeit keine deutschsprachige Alternative. Wenn Du eine kennst, kannst Du diese hier gerne posten. Klar gibt es auch noch intellipoker, pokerakademie, poker-institut, pokertips usw. Aber die kommen in meinen Augen bei weitem nicht an Pokerstrategy ran.
    2. Ja, ich habe Werbung auf meinem Blog. Wo ist das Problem? Stört es beim Lesen? :-)

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen