Gedanken über die Tage

Bonushuren,

die letzten Tage waren besinnlich und so kam ich dann auch dazu, mir ein paar Gedanken übers Pokern und Bloggen zu machen.

Motivation - woher soll man die nehmen? Wenn ich einen Bonus abspiele, habe ich definitiv einen Antrieb, da ist das Ziel soundsoviel Hände oder Punkte zu erspielen. Was aber wenn kein Bonus ansteht? Ich gestehe, dass mir momentan ein wenig die Motivation abgeht. Der Grund ist recht einfach: Zu niedriges Limit. Dabei ist das eigentliche Limit egal, ich denke, jeder hat da seine eigene Grenze. Man ist einfach gewöhnt, mal ein paar Stacks down zu sein - und dann wieder ein paar stacks up. Die Spannung ist einfach weg. Ich habe dann ein paar mal shots auf höhere Limits genommen. Hat auch gut funktioniert, allerdings war dann der Wohlfühlfaktor weg, d.h. die persönliche Komfortzone war überschritten, scared money. Also wieder zurück zum 0815 game und gelangweilt. Dümpeln im NL 200 Poker-Niemandsland...

Live spielen: Ich muss sagen, da fühl ich mich wesentlich wohler. Auch wenn ich nicht behaupten würde, dass ich dort winning player bin. Ist m.E. bei der rakestruktur in den Casinos, den "Reisekosten und Spesen" auch fast unmöglich, wenn man kein absoluter Highroller ist oder in Las Vegas lebt. Live macht einfach mehr Spaß, jeder spielt anders, die ultratighten NoLimit Spieler findet man hier nicht, hier sind schon eher die Zocker am Werk.
_______________________________________________________________
Werbung
125 $ für 300 raked hands
Nur bei Bonushure
_______________________________________________________________

Das man vom Pokern leben kann, ist für mich jedenfalls ausgeschlossen. Ich meine jetzt nicht, dass es unmöglich ist pro Monat ca. 2000-3000 Euro zu verdienen.
Nur - wenn man davon leben will muss es schon wesentlich mehr sein, man will ja auch mal in den Urlaub, ist krank oder die Waschmaschine muss repariert werden. Krankenkasse, Rentenversicherung...ja da war doch was. Über evtl. zu ernährende Familie will ich gar nicht reden. Und vor allem - wie lange hält der Pokerboom noch an? Selbst wenn es noch zwei, drei Jahre sind. Und danach? Wie lange kann man sich selber überhaupt motivieren?

Kommen wir zum Bloggen: Fürs neue Jahr habe ich mir vorgenommen, noch ein paar interessante Mitblogger ins Boot zu bekommen. Rakemeister hat ja den Anfang gemacht. Hoffe, der ein oder andere kommt noch dazu. Auf jeden Fall ist eine Serie "Wie werde ich eine erfolgreiche Bonushure" geplant. Damit sollte es jedem möglich sein, in kurzer Zeit eine Bankroll von ca. 1000$ zu erreichen. Und dann wollen wir hoffen, dass die Zahl der kleinen und großen Skandale in der Pokerwelt nicht abreißt, da schreibt es sich nunmal am besten drüber.

Na gut, ein persönliches Pokerziel habe ich nächstes Jahr doch noch: Die Teilnahme an einem größeren Live-Event. Muss jetzt nicht gerade der WSOP Main-Event sein- aber eine Turnierteilnahme an einem sonnigen Plätzchen wäre ganz nett. Falls also jemand eine Idee hat oder mich staken möchte...


Kommentare:

  1. Wie halte ich die Motivation beim Pokern hoch?

    Wunderbares Thema.

    Die Frage ist ja, was motiviert einen überhaupt dazu?

    Der mögliche finanzielle Gewinn? Der Reiz des Risikos? Die Möglichkeit, mit anderen zu spielen? ...

    bonushure besetzt da erstmal (nomen est omen) ein Thema: sich möglichst viel Bonus an Land zu ziehen.

    Ob das alles sein kann, ist vielleicht eine sehr wichtige Frage.

    Gerade in den Bereichen, wo man nicht reich wird mit dem Pokerspiel, bzw. gar nicht beabsichtigt, sein aktuelles Leben komplett dem Poker zu widmen.

    Craving for delight könnte auch ein Motto sein... vielleicht sogar übergeordnet der Bonushurerei...?

    Hmmm, vielleicht könnte man in der Hinsicht sich weiter austauschen. Vielleicht aber ist ein virtueller Blog auch eher dazu da, dass einer erzählt, wie in einem Buch und andere mit Freude lesen?


    Einen guten Rutsch!

    AntwortenLöschen
  2. "Wie werde ich eine erfolgreiche Bonushure" <- das find ich ne super Idee. Weiter so lese deinen Blog sehr gerne! aber hol nicht zu viele Blogger da verliert man dann schnell die übersicht und der charme der Seite geht verloren!

    grüße dave

    AntwortenLöschen