Serie (2): Wie werde ich eine erfolgreiche Bonushure

Bonushuren,

nachdem ich im ersten Teil der Serie auf die notwendigen Grundlagen eingegangen bin geht es heute richtig los mit dem Bonusgeschäft. Schwerpunkt bilden dabei natürlich micro-Limit Boni, d.h. Angebote, die Ihr gut mit Eurer geringen Bankroll auf kleinen Limits abspielen könnt. Mit einer Bankroll von 150$ habt Ihr z.B. 300 Bigbetts für FL 0.25/0.50. Diese Limit ist der Bereich, wo bei vielen Anbietern das Bonusabspielen zügig vonstatten geht. Hier meine Empfehlung für Euer Bankrollmanagement:

Bankrollmanagement Fixed Limit für Bonushuren:

  • Ab 150$: FL 0.25/0.50
  • Ab 300$: FL 0.50/1.00
  • Ab 600$: FL 1.00/2.00

Bankrollmanagement NL Short Stack Strategie für Bonushuren:
  • Ab 150$ Bankroll: NL25
  • Ab 350$ Bankroll: NL50
  • Ab 700$ Bankroll: NL100
Merke: Je höher das Limit, desto eher der Bonus. Steigt also immer ein Limit auf, wenn es z.B. Euer Bankrollmanagement für die Shortstackstrategie zulässt. Und steigt natürlich auch wieder ab, wenn Ihr mehr als 15 Buyins down seid.
    Vorraussetzung für den heutigen Teil sollte sein:
    Rahmenbedingungen beim Bonuswhoring:
    • In der Regel empfehle ich Euch Affiliates, über die Ihr Euch beim Pokeranbieter anmelden müsst. Warum Affiliates immer besser sind, könnt Ihr hier nachlesen. Besucht vor einer Anmeldung über den Affiliate nicht die Seite des Pokeranbieters direkt. Dann wird in der Regel ein Cookie gesetzt und Eure Anmeldung über den Affiliate wird abgelehnt.
    • Playmoney Accounts bei Pokeranbietern sind aus obigen Grund ebenfalls nicht zu empfehlen.
    • Wenn Ihr Euch nicht sicher seid, ob Ihr ggf. schon einmal die Seite des Pokerraums besucht habt, müsst Ihr definitiv Eure Cookies löschen.
    • GGf. habt Ihr Euch bereits vielleicht „versehentlich“ die Software installiert. In diesem Fall sollte Ihr diese wieder deinstallieren.
    • Befolgt die Anleitung bei der Registrierung über den Affiliate ganz genau.
    Bonusempfehlungen:
    Zu den Bonusempfehlungen eine Vorbemerkung: Ich werde nicht posten, wieviel Hände Ihr auf welchem Limit für das Abspielen eines Bonus bei einem Anbieter benötigt. Da habe ich mir etwas anderes ausgedacht: Die sogenannte Abspielrate, d.h. in welchem Verhältnis steht der von Euch produzierte Rake zum erspielten Bonus. Oder mit anderen Worten: Bonus-Rakeback. Festhalten, das sind immer mehr als 200% teilweise sogar sehr weit mehr als 300%. Ich beschreibe in dieser Serie alle Bonusangebote nach folgenden Kriterien:
    • Pokerraum: Welcher Pokeranbieter (Achtung, nie die Seite des Pokeranbieters aufrufen- nur über den Affiliate)
    • Affiliate: Über welchen Affiliate solltet Ihr Euch beim jeweiligen Pokerraum anmelden
    • Bonusname: Wie heißt der Bonus beim jeweiligen Affiliate.
    • Optimaler Bonus: Wie hoch ist der optimale Bonus. Dabei unterscheide ich immer zwischen dem Geld, welches Ihr vom Pokerraum direkt erhaltet und dem Geld, welches Ihr vom Affiliate erhaltet.
    • Optimale Abspielrate: Beschreibt das Verhältnis von optimalen Bonus zu produziertem rake.
    • Maximaler Bonus: Wieviel Bonus kann man maximal erreichen.
    • Abspielrate: Beschreibt das Verhältnis des maximalen Bonus zu produziertem rake.
    Da die Fülle der Bonusangebote stetigen Änderungen unterliegt, verweise ich an dieser Stelle auf die Bonusübersicht, die die aktuellsten Bonusangebote enthält.

    Anmerkung zu den Auszahlungen beim Affiliate:

    • Pokersavvy: Auszahlung der Savvy Points ist über moneybookers möglich oder in Form von Amazon Gutscheinen (Sehr guter Wechselkurs).
    • Pokersourceonline: Die Auszahlung der PSO Points ist über verschiedene Pokerräume möglich oder über einen Amazon Gutschein.
    Unten habe ich mal ein kleines Beispiel aufgeführt, wie Eure Bankroll aussieht, wenn Ihr fünf Boni bei unterschiedlichen Anbietern freispielt.Dabei habt Ihr weder Gewinn noch Verlust beim Pokern gemacht, also breakeven gespielt – nur durch die Ausnutzung der Bonusangebote habt Ihr bereits eine Bankroll von:

    Partypoker (siehe Teil 1): 116$
    Betfair: 134$
    Everst Poker: 210$
    Ladbrokes: 170$

    Summe: 630$

    Nicht schlecht, oder?

    Ihr dürft diesen zweiten Teil der Serie als "Bestanden" betrachten, wenn Ihr eine Bankroll von ca. 600$ habt. Damit solltet Ihr eine ausreichende Bankroll haben, um die etwas schwierigeren Angebote in Angriff zu nehmen. Mehr dazu im dritten Teil der Serie :-) Fragen/ Anmerkungen gerne in den comments.


    Kommentare:

    1. Was noch sehr interessant für wäre; wie lange hat man Zeit um die jeweiligen Bonis abzuspielen?

      AntwortenLöschen
    2. ich denke dieser 2te Teil sollte erst der dritte sein, denn vorab sollte man erstmal die ganzen NO_DEPOSIT Angebote abklappern, da bekommt man ca. 400 $ zusammen und wenn man diese bis zur Auszahlung abspielt und ein wenig besser als break even ist, dann finde ich sind die genannten agebote angebracht, denn wie einer meiner vorredner bereits gesagt hat, sollte man die 100% deposit angebote schon ausnutzen.

      AntwortenLöschen
    3. @ anonym:
      Richtig, man verzichtet auf einen Teil des 600$ Deposit Bonus. Deshalb unterscheide ich ja auch zwischen optimalen und maximalen Bonus. ABER: Full Tilt verteilt eh Reload Bonus. Man verschenkt da nichts. Also Bonushure kann man sich vor Reload Bonis sowieso nicht mehr retten :-) Ziel muss es daher sein, so schnell wie möglich, den optimalen Bonus zu bekommen.

      @unclesam:
      - Optimaler Bonus: Kann man sehr schnell abspielen.
      - Maximaler Bonus: Dauert länger.
      Gleiches Thema wie oben...

      @ges: Falsch! NO_Deposit Bonus nur, wenn man gar keine Bankroll hat!!! Ansonsten ist man nämlich dann auf den Pokerseiten mit den No_DEPOSITS angemeldet und verschenkt die richtig guten Boni dort!

      @ ALL: Ihr müsst die First Deposit Boni nicht ausnützen. Sobald Ihr die Affiliate Bedingungen erfüllt habt und die auscash-Bedinungen beim Anbieter erfüllt habt, sollte Ihr auscashen. Der Rest funktioniert wesentlich besser über Reloads! Ihr werdet Euch wundern, wie flott die Anbieter mit diesen "komm zurück Angeboten" sind :-)

      AntwortenLöschen
    4. Da mir die SS Strategie zu langweilig ist, werde ich versuchen die Boni mittels SNGs zu erlangen. Ich spiele zur Zeit die 3,40 er bei Stars und müsste im 2-3 Woche die Nevada Jacks erspielt haben.

      AntwortenLöschen
    5. Pokerraum: Bodog
      Affiliate: Pokersavvy --> link zur Anmeldung
      Bonusname: 10% Unlimited Instant Sign-up Bonus + 100% up to $500 Sign-up Bonus + 900 SavvyPoints
      Optimaler bonus: $67 + $20 + 9000 PSO Points = $177
      Optimale Abspielrate: 264%
      Maximaler Bonus: 10% of maximum deposit + $500 + 9000 PSO Points
      Maximale Abspielrate: 100%+
      Limit: Ab NL 10

      bin ich zu dumm???
      Kannst du mir mal bitte erklären was optimale Abspielrate bedeutet und maximale Apsielrate etc.
      Danke schon mal die Seite is lässig

      AntwortenLöschen
    6. "Die sogenannte Abspielrate, d.h. in welchem Verhältnis steht der von Euch produzierte Rake zum erspielten Bonus. Oder mit anderen Worten: Bonus-Rakeback"

      Optimale Abspielrate: Man nutzt den Bonus optimal aus = Bestes Verhältnis rake/Bonus.
      Maximale Abspielrate: Man bekommt das meiste Geld aus dem Bonus = Verhältnis rake/bonus allerdings nicht so gut wie bei der optimalen Abspielrate.

      AntwortenLöschen
    7. Full Tilt, von wann ist den der Artikel?

      AntwortenLöschen
    8. Habs gesehen. Ist ja nur ne Beispielrechnung. Die Serie ist Älter und ich habe sie überarbeitet. Da ist mir Full Tilt leider nicht aufgefallen :-(

      Sorry und korrigiert.

      BH

      AntwortenLöschen
    9. Alle Daten wieder auf neuestem Stand: Have fun!

      AntwortenLöschen