Homegame mit Idioten

Zocker,

ich hatte am Wochenende ein Homegameerlebnis der übelsten Sorte.

Es war von der Sorte „kleinste Einsätze“, „strengste Regelauslegung“, „beschissenste Bierversorgung“, „keine Mitspieler“ und „allwissender Gastgeber“. Die ganz große Idiotennummer! Wie man trotz dieser Behinderungen ein bischen Spaß haben kann, beschreibe ich im Folgenden:

Keine Mitspieler: Angekündigt war eine Große Runde mit 12 Mann – es kamen ganze 4 Leute, mich inklusive.

Kleinste Einsätze:
Normalerweise schreibe ich hier nie über die Einsatzhöhe oder dergleichen. Wenn aber ein Homegame SNG mit 4 Leuten, einem Euro (!) Einsatz, Deepstack 5000 Chips, 25/50 Starting Chips und blindlevel von 20 Minuten gespielt wird – kotze ich! Die Langeweile bei einem Homegame dieser Art kann man sich ja vorstellen. Also habe ich nach 2 Minuten meine Taktik umgestellt. Wahllos All-In mit any 2.

Nach dem 5ten Allin hat dann jemand gecallt und ich war eine Hand später busto. Was tun? Ich wollte eigentlich schon nach Hause gehen, da meinte ein Mitspieler, „komm, mach doch ein rebuy“. Kurze Abstimmung, ja OK – ein rebuy ist drin. „Oh – ich habe aber keinen Euro klein…“ „Na gut, schreiben wir auf“ meinte der Gastgeber leicht angesäuert. Ich denk mir, OK – gleiches Spiel von vorne. All In- All In All In All In…Diesmal ging die Sache gut und 20 Hände später war das erste SNG beendet - mit mir als Sieger.

Dann habe ich cashgame vorgeschlagen, aber da ich ja anscheinend in einer völlig mittellosen Studentenrunde gelandet war, wurde das vom Gastgeber abgelehnt.
Na gut, noch ein SNG - „kann ich ein Bier haben?“. „Ja klar, im Kühlschrank stehen die Vorräte“. Ich zum Kühlschrank, öffne die Türe und ganze zwei Flaschen Bier lachen mich an.
Ich: „Ähm, wo ist denn der Kasten“ --> Aus dem Hintergrund: „Gibt keinen Kasten, steht alles im Kühlschrank“. Fuck, jetzt war ich sauer. Zur Strafe habe ich die erste Pulle direkt auf Ex am Kühlschrank geleert. Mit der zweiten dann auf Krawall gebürstet zum Tisch, wo schon das zweite 1€ SNG vorbereitet war. Man, ich freu mich.
Jetzt mal andere Taktik. „Call preflop any2.“ Bei den Starting Stacks und den Blindleveln konnte man das auch endlos machen. Der Gastgeber freute sich, dass ich ja anscheinend jetzt die Regeln verstanden hatte und nicht mehr wahllos All-In ging. Ich sollte aber nicht mit jeder Hand in den Pot einsteigen.
Das Spielchen ging so 20 Minuten gut, dann spielte der Gastgeber seine erste Hand: Raise auf 4-fachen Bigblind. OK- also hohes Overpair oder AK. Das merkte man einfach an seiner doofen Gesichtsausdruck und seinem Stolz, wie er „raise“ sagte. Ich calle mit 4 6 und floppe die Straße. Gastgeber kommt in Fahrt. Bet Flop – ich calle. Bet Turn – Gastgeber knallt die Hälfte seines Stack rein (total überhöht) – ich calle, am River geht Gastgeber All In. Ich calle und drehe meine Straße um. Gastgeber dreht entgeistert seine Könige um und meint „Tja, kann man nix machen- muss ich so spielen“. "Ja ne ist klar, Du Armleuchter" denke ich mir.

Der herrenlose 1000er Chip
Jetzt wurden die Stacks gezählt, Gastgeber hatte zwar weniger als ich aber er zählte um sein Leben. Na gut, denke ich mir, verlängern wir Dein Leiden ein wenig. Ich schiebe einen 1000er Chip unter den Muck.

Gastgeber stellt also fest, dass er raus ist und beschließt von nun an Karten zu geben. (Obwohl ich ihm ein rebuy freundschaftlich angeboten habe.) „Nene, ist doch total doof.“ Er sammelt Karten ein und entdeckt den 1000er im Muck.
„Öh, wem ist denn dieser Chip“. „Ja äh, weiß nicht – hm“. „Ja hm – kann ja nur meiner sein, weil blablabla...“.

"OK, wir spielen Highcard gewinnt den Chip" meine ich. Gastgeber kurz die Highcard Regeln erklärt und er stimmt widerwillig ein. Jetzt melden sich die andern - "ey- wollen auch Highcard gewinnt spielen". Na gut, ich schnapp mir den Kartenstapel und gebe jedem eine Karte aus. Zack, habe die höchste Karte, gewinne meinen 1000er zurück und Gastgeber ist endgültig Busto.
"Aber er hat doch gar nicht gemischt, bevor er die Highcard ausgegeben hat" plärrt er. Oh Mann...

Ende vom Lied war, ich bin nach 2 Stunden wieder abgedackelt. Hatte auch was, so früh und nüchtern war ich lange nicht mehr am Wochenende im Bett.

Kommentare:

  1. Ich frage mich, wie ein so seriöser Spieler wie Du in solch einer Donk-Runde landet? Alles in Vegas verzockt?

    AntwortenLöschen
  2. HAHAHAHA wie geil. Solch eine Runde kenn ich auch, nur geht es da um 2€ :D
    Ansonsten eigentlich alles gleich.
    Cashgame gibt es nicht, weil zu teuer... looool

    AntwortenLöschen
  3. Naja normalerweise spielt man halt mit Freunden zum Spaß, wir haben auch mal um 5€ gespielt und wem gings da schon wirklich ums Geld... Aber wie du da reingekommen bist, verwundert mich auch :D

    AntwortenLöschen
  4. @robosebi: Ich bin kein seriöser Spieler. Ich würde mich eher als Bonushure bezeichen, die mit der kostenlosen Kohle gerne ein wenig zockt.
    Eine Bankroll in dem Sinne habe ich auch nicht, ich habe halt einen Bonusbetrag x zum (ver)zocken.

    @sensemän: Es waren gute Bekannte, die Ihre Vorzüge nicht unbedingt beim Homegame haben, wie ich jetzt feststellen konnte. In anderen Bereichen sind sie aber tadellos :-)

    AntwortenLöschen
  5. Mein Kommentar war nicht ernst gemeint.Ich wollte seriös auch wirklich in "" setzen.Hätte ich es mal getan. Ich musste selbst schmunzeln beim lesen, weil man in solchen Homegames immer wieder landet und sich immer wieder ärgert hingegangen zu sein. Mein Respekt übrigens, überhaupt in Vegas gewesen zu sein.

    AntwortenLöschen
  6. Danke für den Beitrag - machte meinen Tilt gleich erträglicher.
    Wär ja alles zu ertragen, wenn die Versorgung klappen würde. Aber immer eigenes Bier mitbringen wird auch missverstanden...

    AntwortenLöschen
  7. Na wenn das nicht nach Spaß klingt. Aber hey:

    min. +3€
    +2 Bier

    Hatte schon schlechtere Abende. :D

    AntwortenLöschen