WSOP Kinderkacke auf Pokerstrategy

Zocker,

bevor ich jetzt mit meinem PS-Flame loslege muss ich doch gestehen, dass mich die ganze Geschichte erheitert hat. Besten Dank also an Nazgul, Horror, PS-Newsschreiber und diverse Kommentarschreiber.

Worum gehts?
Pokerstrategy ist mit einem Team ausgewählter Rakemaschinen Pros in Las Vegas, um die WSOP "zu rocken", wie man in der Nerdsprache so sagt. Leider kam da bis auf nen zweiten Platz eines PS Spielers - der zu allem Überfluss nicht im Team Pro war, noch nix bei rum. Das alleine ist nicht besonders verwunderlich, denn die Varianz gilt auch bei der WSOP und auch für das Team Pokerstrategy. (Zumindest wird die Varianz bei den Mathemuschis von PS immer dann rausgekramt, wenns mal nicht so gut läuft.) Außer bei Live-Turnieren, da ist das mit der Varianz anscheinend ganz, ganz anders zu verstehen.

1. Akt:
Der gute Nazgul vom Team Pokerstrategy ist nämlich in hoffnungsvoller Position gegen ein Full Tilt Red Pro rausgeflogen. (Ein Red Pro ist so was ähnliches wie ein Pokerstrategy Pro, nur das der sein rake direkt auf Full Tilt erzeugt). Nun gibt es zum besagten Spielzug dieses Red Pros unterschiedlichste Meinungen, wobei man durchaus auch die Meinung vertreten kann, dass ein move mit K10 gegen JJ suboptimal ist. Wie auch immer, das Interessante ist, dass der newsschreiber von Pokerstrategy jetzt aber mal ganz feste auf den "Bad Beat mimimimimi Jammerknopf" haut und den Red Pro als unterbelichtetes Stück Seife bezeichnet, der dem guten Nazgul das sichere Bracelet geklaut hat. Nazgul selbst sieht das - verständlicherweise - in seinem Blog genauso, wobei diesem in einem späteren Post eines anderen PS-Black Members widersprochen wird (s. 3. Akt).

2. Akt
Jetzt heult der Pokerstrategy Kommentarmob aber auf! Die Meute hat nämlich erkannt, dass in ihrem intellektuellen Lesezirkel eine News aus dem Rahmen fällt. Bei dem anschließenden 80 Kommentar langen Flamework wird jede Denkrichtung bedient: a) Der Gegner ist scheiße; b) Der Gegner ist gut, c) Nazgul ist scheiße d) Nazgul sieht doof aus e) Pokerstrategy ist doof; f) seid froh, dass es so scheiße Gegner gibt usw.

3. Akt
Pokerstrategys "ein Mann-Blogger-Armee" Horror holt den Rechenschieber raus und wirft sich auf die Seite des Redpros. Mittels einer mysteriösen Zauberformel findet Horror heraus, dass der call des Gegners richtig war. Fold-Equity ist das Zauberwort, welche anscheinend jeden noch so sinnlosen move rechtfertigt.

Zusammenfassend kann man sagen, dass sowohl die News, als auch die Kommentare und die Reaktionen den ganzen Wahnsinn widerspiegeln, den das Poker-Internet so hergibt und dass Pokerstrategy bei eigenen "Misserfolgen" die Berücksichtigung der Varianz außen vor lässt. Falls es also dem Team PS tatsächlich gelingen sollte, bei der gesamten WSOP ohne Cash zu bleiben, so wird sich einer meiner Lieblingskommentare zum Thema bewahrheiten: "...schade um meinen rake :-:)"


P.S.: Hab zur Sicherheit nochmal nen Contentcheck bei PS gemacht, die Seite ist nach wie vor für Anfänger/Fortgeschrittene der beste Ort zum lernen.

Kommentare:

  1. Nice One! Du hast so Recht! :D

    AntwortenLöschen
  2. ich habe wirklich gut gelacht (auch über mich selbst) - einen schönen gruß von einer rakemachine mathemuschi :D

    AntwortenLöschen