Anonyme Pokeraccounts erstellen

Disclaimer: Die folgenden Ausführungen sind rein theoretischer Natur und nicht für die tatsächliche Anwendung bestimmt. Der Verfasser rät ausdrücklich von der unten beschriebenen Theorie ab.

Bonushuren,

ich habe ja letztens über die Erstellung eines Zweitaccounts philosophiert. Dabei bedient man sich einer zweiten, realen Identität von Bruder, Schwester, Oma oder Opa.

Jetzt geht es noch einen Schritt weiter, wir wollen ein komplett anonymes Poker-Konto. Ihr fragt Euch sicher, warum. Nunja, es ist ja nicht jedermanns Sache, seine persönlichen Daten und Finanzdaten einem relativ unbekannten Anbieter in der Karibik, Gibraltar, Malta, Isle of man oder Khanawake zur Verfügung zu stellen. Wer sich jemals bei einem Online Casino angemeldet hat, weiß, wie manche Anbieter mit den persönlichen Daten umgehen: Man erhält Post von Hinz und Kunz. Nicht nur Spammails, ich bekomme z.B. laufend irgendwelche Casino CDs nach Hause geschickt. Die Namen der Anbieter sind dabei teilweise völlig unbekannt, (muss ich nicht erwähnen, dass ich die Dinger direkt in die Restetonne werfe...)
Mit anderen Worten, wer seine Daten einem Online-Casino bzw. Pokeranbieter zur Verfügung stellt, muss damit rechnen, dass diese anschließend im Netz kursieren. Wer das komplett ausschließen möchte, sollte deshalb nur bei ganz wenigen, vertrauensvollen Anbietern sich anmelden. Ob es diese überhaupt gibt, ist nur schwer zu sagen, denn die Sicherheitslücke bilden im Prinzip alle Mitarbeiter des Unternehmens, die Zugang zu den persönlichen Daten haben. Und die Preise, die für solche Kundenlisten bezahlt werden, sind wahrscheinlich nicht allzuschlecht. Wenn so etwas schon bei Kontodaten in Deutschland im riesigen Stil möglich ist, könnt Ihr Euch vorstellen, wie das bei den ganzen Online-Zocker Anbietern aussieht.

Für eine anonyme Identität benötigen wir folgendes:

- eine erfundene Identität
- ein anonymes Moneybooker Konto
- ein anonymes Handy

Erfundene Identität:
Name, Geburtsdatum, Ort: Wie würdet Ihr denn gerne heißen? Völlig egal - der Name sollte halbwegs Deutsch klingen und keine grobe Verarschung darstellen. Uwe Seeler oder Franz Beckenbauer würde ich also nicht nehmen. Beim Geburtstag sollen Ihr mindestens 21 sein (manche rooms nehmen Spieler erst ab 21). Geburtsort ebenfalls egal, sollte aber in der Realität vorhanden sein (falls das überhaupt abgefragt wird).
Wohnort/ Adresse/ PLZ müssen natürlich in Real existieren. Ich würde sogar bei Euch in der Stadt was nehmen, damit bei IP-Verfolgung die Stadt stimmt.

Anonymes Handy:
1. Geht zu Aldi, kauft eine Prepaid Karte und bezahlt in Bar. Anschließend verifiziert Ihr Eure Karte im Internet mit Euren Fakedaten.
Ihr braucht dieses Handy nur für evtl. Verifzierungsanrufe des Pokerraums bzw. moneybookers.
Vorsichtige Zeitgenossen nehmen dafür ein Handy, welches Sie auf dem Flohmarkt gekauft haben, da eine Zuordnung des Besitzers immer auch über die Handy-ID möglich ist. Nutzt das Handy nur dafür - denkt daran, Euch mit dem falschen Namen zu melden.
2. Wem Variante 1 zu heikel ist, der nimmt halt seine stinknormale Handynummer (oder irgendeine andere, die noch nicht beim Anbieter hinterlegt). Der Pokeranbieter wird ja wohl nicht über den Handyprovider an Eure Adresse gelangen wollen. Da bekommt er auch gar keine Auskunft.

Ein anonymes moneybookers Konto: Moneybookers Konten funktionieren auch ohne hinterlegte Bankverbindung. Macht euch eine fake-email Adresse und eröffnet ein Konto mit Eurer erfundenen Identität. In der Regel könnt Ihr jetzt über moneybookers Geld empfangen oder versenden.
Falls aus irgendeinem Grunde eine Adressverifzierung notwendig ist, macht Ihr Folgendens:
Eure erfundene Identität muss natürlich eine richtige Postadresse haben. Am besten irgendein Kumpel. Bei diesem Kumpel klebt Ihr dann Euren Namen zusätzlich auf den Briefkasten. Solange bis Ihr den Verifizierungsbrief von moneybookers bekommen habt. Danach braucht Ihr den Briefkasten nicht wieder. Euren Kumpel juckt es nicht, wenn mal ein paar Wochen ein zweiter Name auf der Klingel steht, der nacher wieder entfernt wird.
Euer moneybookers- Konto ladet Ihr wie folgt auf. Ihr überweist einfach von eurem richtigen moneybookers Konto den gewünschten Betrag auf das fake-Konto. Umgekehrt/ Auscashen läuft genauso. Das ist übrigens die einzige Stelle an der jemand - falls es moneybookers interessiert - Rückschlüsse auf Eure Identität ziehen kann. Der Pokerraum wird das jedoch nie erfahren.

Voilá - unsere anonyme Pokeridentität ist fertig.

Ich habe mir diese Theorie aus dem Internet zusammen geschrieben. Unter anonymes Handy, anonymes moneybookers Konto, der Klingelschild-Trick etc. findet Ihr genug Internet- Seiten, die sich ebenfalls mit diesen Datenschutzthemen beschäftigen.

Fragen, Kritik, Anmerkungen, Zweifel gerne in den comments.



Kommentare:

  1. N1!

    Eine Frage bleibt mir aber im Kopf. Hab vor kurzem einen größeren MTT-Cash bei Stars gehabt. Wollte 5000$ zu MB schieben und das PS-Konto wurde gesperrt, bis ich einen ID-Scan hingeschickt habe.

    Ist es dann mit einem Fake-Account sicherer, wenn man unauffälliges Chip-Dumping betreibt, oder sollte man nur kleine Betrge auscashen?

    AntwortenLöschen
  2. Eben. Vorallem beim ersten Mal Auscashen wird gerne maln Perso-Scan verlangt. Und dann siehts eher schlecht aus.

    Also was soll der Mist, wenn man dem Pokeranbieter nicht vertraut das man seine echten Daten angeben kann dann sollte man eben nicht spielen.

    AntwortenLöschen
  3. Hört sich ziemlich schwchsinnig an da viele Pokerräume Stichprobenartig Ausweiskopien anfertigen. Sogar PSO fordert Kopien von Ausweisen an ;)

    Auf die Idee sich einen Namen auszudenken wären wir auch so gekommen.

    Sorry sollte kein Angriff sein, auch wenn es so klingt.

    AntwortenLöschen
  4. Also,

    ich musste erst einmal zweimal einen Perso zum auscashen hinschicken.



    @1: Gebe Dir recht, wenn man um hohe Beträge zockt, kann das nach hinten losgehen. Stellt Euch mal vor Ihr gewinnt die Sunday Million mit nem gefakten account.

    @2/3: Zum Thema Personalausweis: Einfach mal googeln, wie einfach man da was nachmachen kann. Gibts doch sogar Tools für...tsts

    @3: PSO und Ausweiskopien? noch nie gehört.

    AntwortenLöschen
  5. Und was ist mit der IP beim Surfen? Damit kann auch auf die wahre Identität geschlossen werden, nicht zuletzt durch die Vorratsdatenspeicherung....

    AntwortenLöschen
  6. Ne - mittels IP auf den User zu schließen wird nur bei eindeutigen schweren Straftaten durch richterlichen Beschluss durchgeführt. Und die Musikindustrie hat ein Sonderrecht bei Urheberrechtsverletzungen.

    Kein Pokeranbieter von der Isle of man, Costa Rica, Gibraltar oder sonst wo wird in naher Zukunft so einen Beschluss erwirken können.

    AntwortenLöschen
  7. mitlerweile verlang ja fast jeder kleine pokerroom/casino vor einer auszhalung nach dem perso + aktuelle rechnung und am besten noch einen kontoauszug oder mb/neteller screenshot...

    lont sich höchstens bei playmoneyspielern... ;)

    AntwortenLöschen
  8. natürlich ist die ganze geschichte nicht so ganz sauber....ich würde sie ausschliesslich benutzen um pso boogster oder savvy rooms rauf und runter zu spielen, niemals um grosse turniere zu spielen, wo am ende noch ein foto vom gewinner gemacht werden soll, oder so (intellipoker).
    ich muss dazusagen,dass bei den ca 12 Rooms, die ich bisher gespielt habe, egal, ob ich nur den bonus gecleared habe oder dauerhaft gespielt, noch nie eine ID-verifikation angefordert wurde.

    AntwortenLöschen
  9. Sehe ich genauso. Selbst als ich mir mal 1500 $ von Hollywood auf Neteller ausgezahlt habe, wurde das problemlos durchgeführt. Das einzige mal, als ich mal Ausweis + aktuelle Rechnung hinschicken musste, war bei Neteller beim Auszahlen auf mein Girokonto.

    P.S. Wo es manchmal Probleme gibt, ist, wenn öfter höhere Beträge von Neteller auf das Girokonto eingehen. Stichwort Geldwäsche. Evtl. kann man das Thema im Bonushuren-Blog aufgreifen.

    AntwortenLöschen
  10. @BH

    Hab mal gegoogelt und es scfheint wirklich einfach zu sein. Werd es mal ausprobieren.

    Zum Thema PSO muss ich aber auch sagen das von mir schon mal eine Ausweiskopie gefordert wurde und es auch schob Fälle gab bei denen Mobeybiikers neben dem Perso noch eine Mitebescheinigung und Heizrechnung haben wollte.

    Restrisiko bleibt daher bestehen...

    AntwortenLöschen
  11. @all, ich habe ein problem und brauche eure hilfe oder eib tipp!

    ich habe früher meine mutter als TAF bei pokerstrategy regestriert, da ich broke war, so inzwischen habe ich auf party ca. 900$, das ich auscashen will!

    aber wie?

    ps. ich habe zwar ne kopie vom perso, aber sie weiß nichts davon und überhaupt, sie kann kein englisch!

    AntwortenLöschen
  12. ? Also wenn man die Anmeldedaten seiner Mutter missbraucht ohne sie vorher zu fragen, ist das natürlich extrablöd. Schäm Dich!

    Wenn Du mit moneybookers eingecasht hast, versuch auch über mb auszucashen. Normal kommt da keine Persofrage von Party. Falls doch, musste ihn wohl hinschicken.

    AntwortenLöschen
  13. nee, ich habe weder eingezahlt bzw. mit MB noch ist der account validiert! bis jetzt mit dem startboni von ps.de diese 50$ gespielt.

    wird man da angerufen? oder reicht nur wenn ich perso uploade?

    AntwortenLöschen
  14. Beichte doch alles deiner Mutti. Sie wird Dir schon nicht den Kopf abreisen. Lade Sie halt mal zum schönen Abendessen ein oder schenk einfach was Schönes.

    AntwortenLöschen
  15. Also:

    Cash $50 über moneybookers ein. Zock ein wenig und cash dann alles über moneybookers aus.

    Das eincashen reicht in der Regel, um den Account zu verifizieren.

    Der moneybookers account muss noch nicht mal über deine Mutter laufen.

    (neteller funktioniert genauso)

    Falls Du beides nicht hast:
    - Auszahlung auf Girokonto Deiner Mutter
    - Persoupload wahrscheinlich
    - Beichte Ihr alles :-)

    AntwortenLöschen
  16. Moin,

    habe bis jetzt für alle Räume Neteller benutzt, möchte nun aber einen neuen, ps getrackten, bwin Account. Hab noch nen echten MB Account und wollte wissen ob die Personalien zwischen MB und Pokerraum abgeglichen werden? Weil ich mir bei Bwin ja ne Adresse ausdenken müsste.

    AntwortenLöschen
  17. Ja- wird abgeglichen. Kannst Du nicht machen.

    AntwortenLöschen