Der Leitsatz einer Bonushure !

Bonushuren,

ich kann einfach nicht verstehen, warum es so viele Blogs/Berichte gibt, die sich damit beschäftigen, wieso man zum hundertsten mal gebadbeatet wurde. In jedem Forum gibt es ein eigenes Heulforum!

AUFWACHEN LEUTE !!! Das gehört dazu! Wir sind hier in Las Vegas und nicht bei einer Schachweltmeisterschaft. Und wenn Ihr Euch wundert, warum Ihr immer noch nicht besser als 0,00001 BB/100 Hände seid: Die Pokerindustrie hat das genau mit dem Rake verrechnet (Bonushursche Verschwörungstheorie)

Also, wollt Ihr endlich auch mal ne Bankroll im 4-stelligen Bereich? Keinen Bock mehr auf Party Poker 0,00005/0,00010 Cent Limits? Endlich mal mit den großen Jungs zocken? Dann gibt’s nur eins: Bonus, Bonus und nochmal Bonus. Wieso spielt Ihr überhaupt auf Seiten, in der ihr nicht mindestens 30% Rakeback bekommt? Pokerstars lässt grüßen! Das Leben einer Bonushure besteht aus ständigem Softwaredownload von irgendwelchen neuem „Hottentottenpoker“ Anbietern mit Sitz in der Karibik, Recherche von Bonusbedingungen und Auszahlungsformalitäten. Habt bloß kein schlechtes Gewissen, wenn Ihr mal mit der Kreditkarte eincasht und den Bonus direkt wieder über Neteller auscasht (da gabs mal so nen schönen Softwarebug bei Pacific Poker).

Aber vielleicht braucht Ihr einfach einen Anstoß, Euer Verhalten zu ändern. Kein Problem, hier kommen einige Leitsätze für unter das Kopfkissen:

1. Niemals auf den „Golden Shit Bonus“ in Höhe von 50000 $ reinfallen. Da müsst Ihr soviel rake einspielen…lohnt sich niemals. Realistisch sind so 100-200 dollar Bonusangebote. Die Up to 500$ Angebote von Full Tilt & Co entsprechen i.d.R. 30% rakeback.
2. Eure Spieltaktik ist: Ultratighte Bonushure. Versucht bloß keine Überdinger. Wenn Ihr „stonecold as a rock“ spielt, habt ihr vielleicht ne miserable BB winrate, aber ihr werdet kaum Verluste machen (ja ich weiß, klingt blabla- aber überdenkt mal Eure donkeycalls auf turn und river, wenn ihr wisst ihr seid geschlagen! -> Den Bonus gibts beim folden genauso schnell wie beim callen).
3. Bonus gecleart? CASHOUT – sofort. Meist reagieren die Pokeranbieter mit einer „komm-zurück email“ und offerieren mindestens eine 2000$ Freeroll.
4. Auch eine Bonushure sollte sein Fähigkeiten trainieren. Deshalb postet einfach einmal die Woche 2-3 fragwürdige Hände in einem der gängigen Foren.
5. Und immer dran denken: „Je höher das Limit, desto eher der Bonus!“

Als letztes noch vielleicht: Für Leute mit richtigen Pokerambitionen gelten diese Merksätze natürlich nicht. Spammt lieber die Heulforen zu :D

Kommentare:

  1. haha :D

    BONUSHURE FTW!!!

    Gruss

    Tiltshark

    AntwortenLöschen
  2. so und net anders.
    muss ehrlich sagen, seit ich nach dem schema "bonushure" spiele, wächst meine BR endlich über meine frühere magische grenze.

    hab dich lieb bonushure 8)

    gruß

    AntwortenLöschen
  3. Das ist die Bonushurerei auf den Punkt gebracht. Ich muss sagen , fühle mich als Bonushure wesentlich besser , wenn ich mal einen Bad Beat kassiere, denn ich spiele ja nur für Boni. Nur der Verwaltungsaufwand der vielen Bonus Pokerräume stellt hohe Anforderungen an mich.

    AntwortenLöschen