Streik auf Pokerstars

Zocker,

die Franzosen spielen ja seit neuestem unter sich. Soll heißen, französische Spieler dürfen nur noch auf französischen Seiten unter staatlich vergebener Lizenz spielen.
Partypoker, Pokerstars und andere Anbieter haben sich diesbezüglich eine Lizenz in Frankreich gesichert. Die Vorteile für beide Parteien (Staat und Pokeranbieter) liegen auf der Hand:
1. Der Staat kassiert ordentlich Kohle: Aktuell 2% rake von jedem Pot!
2. Pokerstars/Partypoker etc. bekommen den gesamten französischen Markt quasi ohne große Marketingkosten „überschrieben“. Rechtlich ist man endlich auf der sicheren Seite.

Wer die ganze Scheiße bezahlen soll ist ja klar: Die französischen Spieler. Pokerstars hat beispielsweise das rake für cashgames auf schlappe 7,7 Prozent angehoben.

Diese kleine „Gebührenerhöhung“ schmeckte den französischen Spieler natürlich überhaupt nicht. 7,7 Prozent rake zu schlagen ist in der heutigen Zeit kein Pappenstil. Daraufhin gab es dann eine kleine, französische Revolution. Im 2+2 Forum wurde von einem Streik auf der Pokerstars.fr Seite berichtet. Und das Interessante ist, wie dieser Streik durchgeführt wurde. Die Spieler öffneten nämlich einfach einen neuen Tisch und gingen in den Sit Out Modus! Nicht nur einen Tisch, nein – satte 24 Tische und schön in Sit Out gegangen.









Nach der Aktion gabs wohl noch ein Telefongespräch von einem Initiator und einem Pokerstars Vertreter, der einen riesigen Köttel in der Buxxe hatte. „Wir können doch nix dafür, wir machen doch selber Riesenverluste…der böse, böse Staat usw.“.

Der Streik soll diesen Sonntag wiederholt werden. Momentan wird darüber hinaus versucht, den Streik nicht nur auf der .fr Seite zu mobilisieren sondern auch auf der normalen .com Seite. Quasi, um internationale Solidarität zu bekunden. Lustig natürlich, dass sonst auf keiner der großen pokernews Seiten was dazu geschrieben wird. Hängen alle derbe im Pokerstarsaffiliatearsch!

Jedenfalls sind die Franzosen ja eh die allergrößten Streikweltmeister und werden Pokerstar.fr schön in den Hintern treten :-)

Eure Meinung zum Thema?


Kommentare:

  1. Also, ich wohne in Frankreich an der luxemburgischen Grenze. Ich kann nur sagen als ich das erste mal davon gehoert habe dass party und stars ihre Sites jetzt exklusiv auf franzoesische Spieler einstellen hab ich den Schampus instakalt gestellt.

    Spiele jetzt seit einigen Tagen auf Party.fr. Die Tische sind voller 80/5 Fische. Hand aufhalten und Geld nehmen. So muss es wohl 2002 und 2003 gewesen sein. Du hast Recht , 7,7% rake schlagen, heutzutage normal fast unmoeglich. Hier easygame.

    Jeder ist sich halt am naechsten und ich kann nur hoffen dass diese Goldgrube noch laenger erhalten bleibt.

    BTW, Franzosen sind normalerweise doch immer fix im bescheissen. Habe auf Stars.com, meine Adresse auf Luxemburg umgeschrieben und schon funzt es wieder. Wohl ein beweis dass stars es mit der Kontrolle nicht so ernst meint. Und der Streik wird eh nichts bringen, hoffentlich ;))))))
    Hackedull

    AntwortenLöschen
  2. wäre mal ein Versuch wert. Einfach die Adresse auf Frankreich ändern :-)Meinst Du das klappt nur wegen Luxemburg oder theoretisch überall?

    BH

    AntwortenLöschen
  3. Aloso, ich wohne ja in Frankreich. Du musst auch ein franzoesisches Konto angeben auf welches du auscashen willst, so dass ich annehme dass es nicht klappt. Keine Ahnung wie es bei PS ist, auf jeden falls ist es auf PArty mal so.

    HAckedull

    AntwortenLöschen
  4. Respekt den Franzosen, Respekt diesem Post, danke für diese Information hätte sonst nie was davon mitbekommen. Wie du schon sagtest "Hängen alle derbe im Pokerstarsaffiliatearsch". Aber aufjedenfall krass wie der Staat und die 2 Pokeranbieter das durchgezogen haben, das viele Franzosen spielen ist ja klar, aber das dann der Staat nochmehr daraus profitieren will unglaubliche Frechheit.

    AntwortenLöschen