Mit Benny, Doc und Fünfziger auf der Reeperbahn

Das EPT Finale in Berlin war zu Ende gespielt und irgendwie hatten es die Jungs von Pokerstars gerade noch geschafft, den Preispool um den geklauten Betrag wieder aufzufüllen. Was ja keiner wusste, das ich ein paar Dönerspieße angeheuert hatte, um mit der geklauten Kohle die Scheidung von Lilly zu bezahlen. Ich hatte nämlich zwischenzeitlich mit der scharfen Charlotte angebandelt. Unterarmhaare satt statt aufgeblasener Frikandjes, ich brauch einfach mal ne Abwechslung.
Benny gab noch ein paar Frühstücksfernsehinterviews zum Überfall - der Schwätzer stellte mal wieder sein journalistisches Minimalknowhow zur Schau – und dann gings ab mit Fünfzigers nagelneuem Porno-Cayenne Richtung Hamburg. Korn hatte eine Riesenparty auf der Reeperbahn aufgerissen und alle folgten seinem Ruf. Alle? Naja – nicht ganz. Damen mussten zu Hause bleiben. Fünfziger erläuterte seiner Katja noch, dass er eine hohe PLO Partie zu spielen gedenke und Sie gefälligst einen neuen Blogbeitrag schreiben solle. Titel „Frauen nicht erlaubt“. Auch Sandra Mamba wusste nichts von unserer anstehenden Feierlichkeit. „Och Michi, sag, wo fahrt Ihr hin. Bitte Bitte“ flehte sie den Doc an. Aber Onkel Michi bluffte Sie einfach mit einem Benefizgolfturnier aus der Hand, der alte Fuchs!
Auf der Fahrt in die Hansestadt köpften wir erstmal ein paar Pullen Puffbrause, die ich im Grand Hyatt hatte mitgehen lassen. Für Fahrt-Alkoholika waren in der Regel Fünfziger oder ich zuständig. In Höchststimmung fuhren wir in die Reeperbahn ein. Benny gewann eine 100 Euro sidebet, weil er mit runtergelassener Hose die Jungs von der Davidwache im Vorbeifahren grüßte. Hehe, hinter uns blitzte das Blaulicht auf aber Fünfziger drückte auf den Turbo und blitzschnell waren wir in einer Seitenstraße verschwunden. Und da war auch schon das Ziel. Ein schwach beleuchteter Hinterhofeingang mit dem handgemalten Pappschild „Korns Brennerei“. Hier waren wir richtig. Zweimal kurz, einmal lang geklopft und schon öffnete sich das Tor zum Paradies.
Die Jungs waren bereits komplett anwesend: Rute, Eddy, Korn, Hotte, Buxxe, Vögelchen, Schnipsel, Flo und Klausi, die ganze Meute war bereits in Horizontallage und feierte was das Zeugs hielt. Benny drehte unaufhörlich mit dem Handy unter der Tischplatte einen neuen Beitrag für seine Tagesthemen. Fünfziger und der Doc gingen in Stellung. Sie hatten es auf zwei erstklassige asiatische Perlhühner abgesehen. Die andern Jungs machten Wetten auf den Ausgang des Rennens. Wer von den beiden verzieht sich als erstes auf die Doppelnull? Schnipsel eröffnet mit einem Grünen auf den Doc, was allgemeines Gelächter nach sich zog. „Hast Du Dir ne blutige Nase auf Full Tilt“ geholt, frotzelte Horny Korn und feuerte zwei Gelbe Scheine auf Fünfziger: „Keine Frage, Jannemann macht heute das Rennen! Ist ja schließlich keine Besenkammer in der Nähe“. Autsch, immer wieder der gleiche, uralte Gag. Und wie immer bückte sich die ganze Meute vor Lachen ab.
Benny griff ein: Vier Violette, dass heute gar nix passiert! Ein Aufschrei ging durch die Runde. Unser Großmaul hatte mal wieder gesprochen. In Nullkommanix baute sich ein stattlicher Pott auf, jeder wollte dabei sein, wenn Benny endlich mal baden ging.

Inzwischen waren Fünfziger und Doc zeitgleich am Ziel: Strammen Schrittes eilten sie mit Ihren beiden Lotusblüten Richtung Keramikabteilung. „Stechen“ schrie Korn, alle waren einverstanden, dass derjenige zum Sieger gekürt wurde, der seiner Dame das Höschen als erstes entwenden konnte und es über die Kabinentür warf. Vögelchen, Eddy und Flo wurden als Schiedsrichter auf der Doppelnull postiert. Der Rest der Meute zelebrierte bereits die LaOla Welle, als ein Aufschrei aus den Kabinen eins und zwei erschallte. Die Türen wurden aufgerissen, Fünfziger und der Doc stürzten zeitgleich mit leichenblassen Gesicht an die Bar. Kurze Pause, was war da denn los? „Zero“ gröhlte Eddi und gab den beiden asiatischen Ladyboys einen freundschaftlichen Klaps auf den Knackarsch.

Benny ging zum Tisch und sackte den gesamten Wettpott ein. Hut ab, der alten Asienkenner hatte mal wieder den Blick fürs Wesentliche.

Küss die Hand,




Die Abenteuer von Benny, Fünfziger, dem Doc und Boberle jetzt hier bei Bonushure!

Kommentare:

  1. Das ist ja mal nur geil!
    Mit das beste, was ich bislang in Blogs gelesen habe. Ich muss gleich mal nach weiteren Posts von Dir suchen. Geil!

    AntwortenLöschen
  2. Hmm schade, scheint das erste Abenteuer von Boberle gewesen zu sein.
    Aber bitte mehr davon. Das ist echt endgeil!

    AntwortenLöschen
  3. WAAAAAAAAAAAAAAAAAHNSINN!
    Hotte= Horst Koch? Hihi

    AntwortenLöschen
  4. Hiermit wird ein ganz neues Kapitel Pokergeschichte aufgeschlagen. Respekt!!!

    AntwortenLöschen
  5. du freak.^^

    aber sehr lustig.

    AntwortenLöschen