Bad Beat auf der Wildwasserbahn

Phantasialand, Phantasialand....Du bist mein Wundaalaaaaand.

Wer kennt Ihn nicht, den alten Schlager aus den 80er Jahren. Als man mit den Eltern an einem schönen Tag in den Ferien ins Phantasialand bei Brühl gefahren ist...

Letzte Woche bin ich wieder mal hin. Spät losgefahren und so kamen wir erst um 11.30 am Traum meiner Kindheit an. 20 Minuten später hatte ich dann Karten für zwei Tage gekauft. Ich hatte mir im Internet vorher die Atraktionen angesehen und beschlossen, dass ich da mit einem Tag nicht hinkomme. Also direkt für 2 Tage dort einquartiert. Und das war gut so. Komplett Nordrhein Westfalen und Holland waren dank der Herbstferien an beiden Tagen vor Ort. Ach ja, es hat sich schon sehr verändert. Alles ist größer, schöner und besser geworden. Keine Spur mehr des morbiden 70er Jahre Charmes, den ich so geliebt habe. Nur die alte Wildwasserbahn und die Westernstadt haben noch die Patina von früher :-)

Egal, heute gibts zur Abwechslung mal ein paar Bonushurentips fürs Phantasieland. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass man damit auch in jedem anderen Freizeitpark durchkommt.

Das Problem:
Kilometerlange Schlangen, insbesondere vor den Hauptattraktionen (In diesem Fall Talokan, Black Mamba, River Quest und so ein paar ganz neue Achterbahnen). 45 minuten anstehen, um einmal im inverted coaster gedreht zu werden? Ne danke...

Die Lösung:
Ist eigentlich ganz einfach. Man geht beim Ausgang rein und stellt sich direkt zum Platzeinweiser für das jeweilige Fahrgeschäft. Dabei sollte man den Eindruck erwecken, dass man genau so schon hundertmal verfahren ist. Jetzt gibt es zwei Varianten:

  • Variante A: Im Phantasialand gibt es einen Quickpass, der obiges Prozedere ausdrücklich erlaubt. Das Problem ist nur, der Quickpass gilt nur für bestimmte Attraktionen und kann auch nur viermal verwendet werden. 15 Euro, um viermal anstehen zu vermeiden. Och nöööö...Also hab ich mir den Pass gekauft und bin einfach an jedem Fahrgeschäft beim Ausgang rein und habe dem Platzeinweiser voller Stolz meinen Quickpass unter die Nase gehalten. In der Regel haben die Jungs nur genickt und mich vorgelassen. Falls doch einer mal anmerkte, dass der Pass in dieser Attraktion gar nicht zugelassen ist, habe ich ihm einfach gesagt, er soll eine Fahrt entwerten und mir das schriftlich bestätigen. Ich würde mich dann beschweren gehen, weil mir das beim Kauf keiner gesagt hat. Mit der Ansage bin ich jedesmal durchgekommen.
  • Variante B: Bei den für den Quickpass zugelassenen Attraktionen sind die Einweiser natürlich darauf geeicht, das Schnellzugangsticket zu entwerten. Diese Entwertung umgeht man aber ganz einfach dadurch, dass man den Quickpass unauffällig in Verbindung mit einem Eurostück dem Einweiser übergibt. Nicht ganz kostenlos, aber einen Euro für 45 minuten Anstehen einsparen finde ich OK.

Ein bischen sozial schlechtes Gewissen hatte ich bei der Aktion schon, aber keine Sorge - der Phantasialandgott hat mich dafür bestraft:

Bad Beat auf dem River Quest: Ich bin also mit meinem Quickpass auf diese neue Wildwasserbahn gegangen. Eigentlich sitzt man da in nem runden Bottich und wird ziemlich langweilig durch einen Kanal geführt. Es sei denn, der Phantasialandgott hat einem den einzigen Platz zugewiesen, der für völlig durchnässte Kleidung sorgt. Die Fahrt geht also los und direkt in der ersten Kurve steht so eine kleine Wasserspritze. Der ganze beschissene Bottich dreht sich an dem Teil drumherum und bleibt genau bei mir stehen. Wutsch- und ich hatte gefühlte 35 Liter Leitungswasser auf der Hose, die sich unter meinem Sitz sammelten. Also aufgestanden während der Fahrt, um wenigsten den Arsch trocken zu halten. Gelang mehr schlecht als recht, weil man sich bei ein paar steileren Stellen einfach hinsetzen muss. An einer dieser Stelle passierte dann der zweite Waschgang. Wieder dreht sich der blöde Bottich genau so, dass ich in den Genuss einer Monstergischt kam. Damit war auch meine Jacke durch.
Nach Ende der Fahrt meinte der Einweiser noch genüsslich, obs gut gewesen wäre. Grgrgrgrgr.
Jedenfalls haben die dann am Ausgang so Föhnkabinen stehen, in denen man sich einen blasen lassen kann. Aber nicht ohne vorher einen Euro eingeworfen zu haben. Dann steht man mit 6 anderen Leidensgefährten auf kleinstem Raum und versucht die Klamotten trocken zu bekommen. Ist mir 5 Euro später auch so halbwegs gelungen. Fazit: Total muffige, langweilige Wildwasserbahn bei der man mit ein bischen Pech kletschnass wird.

Bad Beat auf der Colorado Achterbahn: Auch hier bin ich zum Ausgang rein und habe mich direkt an den Chef vonner Achterbahn gewandt. "Wo möchte Sie denn sitzen, gnädiger Herr?". "Äh ja, ganz vorne". Der Chef lotst mich also in die erste Reihe und ca. 100 hasserfüllte Gesichter starren mich an. Na gut, willste mal nicht so sein, "ich kann mich auch dritte oder vierte Reihe setzen". "Nein Nein, is gut so - erste Reihe nur für Sie reserviert." Naja gut, ich setz mich also da rein und werde den Hügel hochgeschleift. Dann kommt auch schon die erste Abfahrt. OK, festhalten Bonushure, bist ja nicht mehr der Jüngste...FUUUUUCK- wo sind denn hier die Haltegriffe? Im ersten Wagon gibt es keine. Man kann sich irgendwie an der Stange von seinem Sitz festhalten. Fehlt natürlich jede Stabilität und man bezahlt den Platz in der ersten Reihe mit ein paar blauen Flecken und gefühltem Schleudertrauma.

Gaaanz toll. Anschließend habe ich mir noch ein total beschissenes Foto von mir besorgt, um bei einer eventuellen gerichtlichen Auseinandersetzung wegen Körperverletzung überhaupt beweisen zu können, dass ich da drauf war. Ist aber glaube ich alles heil geblieben. Naja- zum Schluss noch ein paar Tips zu den Attraktionen:
  • Black Mamba Achterbahn - Gute Beschleunigung, hoher Angstfaktor, aber dennoch ziemlich safe, da wird man nicht so durchgerüttelt.
  • Colorado Achterbahn - Man, hab ich mir in die Hose gemacht. Setzt Euch bloß nicht in die erste Reihe, da sind keine Griffe zum festhalten. Ansonsten ist die Bahn ziemlich geil, weil man schön durchgeschüttelt wird.
  • River Quest - BESCHISS!!! Geht da bloß nicht drauf. Das Ding ist schlechter als jede normale Wildwasserbahn.
  • Winjas Force und Winjas Fear: Achterbahnen, bei denen man sich um die eigene Achse dreht. Ganz nett..
  • Night Hawk. Gute Achterbahn im dunkeln. Nicht besonders schnell und auch für Kinder ab 6 geeignet.
  • Talokan: So eine Art fliegender Teppich mit Überschlag, gibts aber auch auf jeder größeren Kirmes
  • Mystery Tower: Man wird in einem Turm nach oben geschossen und anschließend im freien Fall nach unten. Gibts auch auf jeder Kirmes.
  • Silbermine (Mexiko Themenbahn); Geister-Ritschka (Chinesiche Geisterbahn) : Indoor Themenattraktionen mit oldschool Charakter. Langsame fahrt- nur gucken.
  • Die beiden Wildwasserbahnen sind ebenfalls ganz gut und oldschool.
  • Race for Atlantis: Unterwasserrennen- Simulation in einem 180 Grad Kino und Wagons, die einen hin- und herrütteln. Fand ich gut.
Gibt noch ein paar andere Sachen, aber das waren so die besten Coaster und Non-Coaster.

Hab auch noch eine Anleitung, wie man kostenlos ins Fußballstadion kommt. Interesse?

Kommentare:

  1. Am besten man kennt einen Schiedsrichter, die haben glaub ich mit Begleitperson immer freien Eintritt.

    Ähm, irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, hier beschreibt einer, wie er im "Bordell" günstig davongekommen ist...

    Bonushuren ist das eine: Betrug dann aber irgendwie doch anders. Vlads Blog ist schon lange inaktiv, aber soll diese Lücke geschlossen werden?

    LG

    vodoo

    AntwortenLöschen
  2. Oho, nunja ein bischen schummeln beim Schlange stehen, würde ich nicht als Betrug bezeichnen. Immerhin hatte ich ja einen VIP Pass und hab den "maximal genutzt". Und die Moral von der Geschichte ist ja auch, dass ich mir auf der verf. Wasserbahn ne derbe Erkältung zugezogen habe :-)

    Den Vergleich mit dem Bordell lass ich mal unkommentiert.

    Und die Fußballnummer geht anders...

    Beste Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Betrug verlangt sowohl eine Vermögensverfügung als auch einen Vermögensschaden, beides ist hier zweifelhaft. Es könnte sich höchstens um Leistungserschleichung handeln, aber auch das würde ich verneinen, da die Inanspruchnahme der Fahrgeschäfte ja eigentlich im Eintrittspreis inbegriffen ist und nur die Wartezeit gespart wird.

    Gibst du denn auch private Coaching im Phantasialand? Und warum wird das Coloradobahn-Foto hier nicht hochgeladen??

    AntwortenLöschen
  4. natürlich wollen wir den Fussball Tipp wissen! Wir sind ja schließlich Bonushuren durch und durch, nicht nur beim pokern....

    AntwortenLöschen
  5. Nich schlecht der Trick mit dem VIP Pass - biste da selbst drauf gekommen oder haste das vorher schon irgendwo recherchiert? Falls ersteres der Fall ist, ziehe ich meinen Hut vor deiner skrupellosen Genialität.

    AntwortenLöschen
  6. Es ist kein Betrug, es ist Bestechung. Das Vordrängeln ist einfach nur asozial, das ist nicht justiziabel ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Ich spiele gerade den Pokersavvy Bonus von Doyles Room ab. Das wäre u.U. einer den du mal vorstellen könntest.

    AntwortenLöschen
  8. Bitte KEINEN Tip für gratis Fußball. Interessierte dürfen sich auch gerne selbst mal schlau machen, da alle Varianten mittlerweile von geschätzten 1.000.000 Groundhoppern jedes Wochenende genutzt werden und die Vereine mittlerweile zum Teil äußerst genervt auf bestimmte Dinge reagieren bzw. die Vorkehrungen berechtigterweise anziehen.

    AntwortenLöschen
  9. Hm also für mich ist das vorgeschlagene Verhalten auch etwas grenzwertig... ich rege mich schon auf über Autofahrer, die im Stau "abkürzen", indem Sie die Ausfahrt einer Rasstätte nehmen und dann gleich wieder reindrängeln. Geht halt auf Kosten der anderen, die sich ehrlich verhalten.

    AntwortenLöschen
  10. Ahoi und danke fürs Feedback:

    - private coaching im phantasialand gibts nicht :-) und das Foto von der Colorado Bahn hat mein Anwalt.

    @checkmynuts: Ist mir vor Ort eingefallen. Danke für das Kompliment.
    @Erster Alles: Bei dem Fußball-Tip, den ich habe, muss man ganz schön Traute haben. Ich habs früher öfter gemacht, heute kack ich mir dabei auch in die Hose :-)
    @all: Ich kann die Kritik nachvollziehen. Aber ich möchte hier eindeutig betonen, das dass absolute Peanuts sind, im Vergleich zu dem täglichen Beschiss, der sonst in dieser Republik abgeht!
    - Das Phantasialand hat an dem Quickpass verdient!
    - Der Einweiser an den einem Euro!
    - Geschätze Wartezeitverlängerung für jeden einzelnen in der Schlange aufgrund meiner Aktion: 45 minuten Anstehen sind ca 45 Fahrten mit ca.40 Personen bis man regulär dran ist. 1800 Leute stehen also an. Durchschnittliche Wartezeitverlängerung pro Person: Ca. 1,5 Sekunden. Da halte ich die Kritik aus. Klar, die Frage ist, wenn das jeder macht...

    Aber Ihr habt mich mit Eurer Kritik auf eine gute Idee gebracht!

    AntwortenLöschen
  11. Bonushure..:Du bescheisst im PWL?? Wie geil is´n das haben sich die Typen echt mit nem Euro bestehcne lassen, ich bepiss mich vor lachen

    Xou make my Day

    Tox

    AntwortenLöschen
  12. immer raus mit dem Fußballtipp

    AntwortenLöschen