Bonushure golft und die Platzreife wird einem geschenkt.

Ich golfe jetzt - jaja, ich weiß Midlife Crisis und so. Allerdings gibt es da eine Sache zu erläutern: Wenn man mal die kleine Kugel richtig trifft, ist das ein halber Orgasmus! Was in meinem Alter so schlecht nicht ist, denn den richtigen Orgasmus bekommt man ja ebenfalls nur seltenst hin :-)

Aber was wollte ich eigentlich schreiben: Das Ziel eines jeden Golf-Anfängers ist natürlich die Platzreife, d.h der Führerschein für Golfer, mit dem auf den Golfplatz kann. Eine gaaaanz schwierige Theorie und nachher noch die praktische Prüfung auf dem Golfplatz bestehen, schon hat man Handicap 54 und ab gehts.

Dachte ich...

Es kam anderes. Ich hatte mir von meinen mühsam ersparten Bonusdollars nämlich einen richtigen, tollen Golf-Pro gegönnt. (Pro heißen übrigens alle Golflehrer, die in einem Golfclub unterrichten. Ich dachte ja ursprünglich, dass wären Profispieler :-) ) Ich hatte  Einzelstunden gebucht, was ich jedem nur empfehlen kann, wenn der Golfschwung nachher nicht wie der von Lieschen Müller aussehen soll.. Der Bursche sollte mir innerhalb von wenigen Stunden also die gesamte Kunst des Golfens erläutern. Tat er auch, er ist ein guter Golflehrer, allerdings nicht ohne ans Geschäfts zu denken:
Ich hatte im Vorfeld vereinbart, dass in dem Betrag x alles drin sei, Platzreife, Gebühren etc. Wie unter Golfmännern üblich, wurde der Deal mit Handschlag besiegelt.

Ich komme zur ersten Stunde..."ah Grüß Dich BH - musst erstmal Bälle ziehen gehen, 3 Euro 30 Stück" ??? Dann hab ich den Fehler gemacht und die Bälle geholt, statt einfach auf den All inklusive Deal zu verweisen. Naja, denke ich mir..pro Stunde 30 Bälle- ach bei der ganzen Kohle drauf geschissen.
Zweite Stunde: "Du weißt ja, dass Du bei jeder Stunde auch noch die Rangefee (Gebühr für den Übungsplatz) bezahlen musst, Spezialpreis- nur 5 fünf Euro, weil Du bei mir bist". Ich gucke wohl schon leicht hasserfüllt. Darauf er:" Brauchst auch nicht bezahlen...ich sag nix!". Na immerhin, innerlich denke ich mir, dass ich einfach dem Platzbetreiber irgendwann stecken werde, was sein Golfpro alles so treibt, denn spätestens jetzt war mir klar, dass der Kerl in die eigene Tasche wirtschaftet.
So vergingen die Stunden. Ich übte schöne Schwünge und mein Pro war ziemlich nett und verdammt lustig. Hab mich auch nicht groß geärgert über die kleinen Extra Gebühren geärgert, bin ja schließlich zum Spaß da. Allerdings fragte ich mich, wann ich denn endlich mal ein paar Regeln lerne.

Kurz vorm Ende meiner vereinbarten Trainerstunden fragte ich den Trainer, wie das denn so läuft mit der Platzreife. "Ja, da musst Du im Club nen Theoriekurs machen für 30 Euro, dann gehen wir auf einen richtigen Golfplatz (60 Euro Fee) und dann stell ich Dir die Platzreife aus." Jetzt war ich doch pissed. "Nö, ich hab mit Dir einen All Inklusive Vertrag". Er jammert noch ein bisschen rum aber merkt wohl, dass meine unfreundlicher Gesichtsausdruck nichts Gutes für seine Karriere als Golfpro bedeutet. Nächste Stunde komme ich an und mein Trainer drückt mir freudestrahlend die Platzreife in die Hand: "Hier, die wolltest Du doch unbedingt haben. Hab ich einfach ausgestellt".

Mein Name ist drauf und ein Stempel vom Golfclub mit Unterschrift des Geschäftsführers. (Zumindest steht da in Druckbuchstaben der Name des GF und drüber ist ein Gekrakel). Hab ein bisschen im Bekanntenkreis recherchiert und da hatte einer ne Plastikkarte, wo Platzreife draufstand, die anderen hatten aber so kleine Urkunden, wie man sie von den Bundesjugendspielen kennt, ein  einheitliches Muster war jedenfalls nicht zu erkennen. Sprich, das Ding ist nix offizielles, sondern einfach nur ne kleine Verarsche.

Mal im Ernst: Ich musste keine Sicherheitsregel lernen (Was ich fahrlässig finde, dass ist schon wichtig), keine Golfregel aufsagen (drauf geschissen), geschweige denn irgendeinen Golfschlag zeigen. Die Platzerlaubnis häng ich mir jetzt aufs Klo.
Wenn ihr übrigens an ein paar kleinkriminellen Tips interessiert ist, wie man günstigst an eine Top Mitgliedschaft in einem renommierten Golfclub kommt oder wie man sich kostenlos Golfschläger organisiert, einfach Feedback in den Kommentaren, dann schreib ich noch nen zweiten Teil.


Kommentare:

  1. ich willlllll nen 2.Teil!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  2. Der "Wisch" ist übrigens verwendbar. Meine sah auch nicht anders aus und wurde problemlos anerkannt. So, jetzt kannst deine Tipps für kostenlose Golfschläger (außer ´nem Klau vorm Restaurant des Golfclubs) und Mitgliedschaft schreiben ;-) Upps, hab ich jetzt was vorweggenommen was die Schläger angeht oder wie ? :D

    AntwortenLöschen