Poker und die Frauen - welche Chancen hat ein Pokerprofi in der Damenwelt

Zocker,

inspiriert durch einen Kommentar befassen wir uns heute doch einmal mit dem Thema "Poker und die Frauen". Also, wie sieht die durchschnittlich behaarte Mitteleuropäerin einen Pokerprofi - oder wer auch immer sich dafür hält - in seiner möglichen Rolle als gelegentlicher Liebespartner, möglicher Ehegatte, Seitensprung oder auch als festes Verhältnis. Nun, da gilt es ersteinmal zu betrachten, welcher Typ Frau und welcher Typ Pokerprofi wohl zueinander finden könnten.

Die Frauen unterteile ich ganz einfach mal in
  • Hausmütterchen
  • Boxenluder (die gutaussehenden)
  • Discoluder (die schlechtaussehenden)
  • Erfolgreiche Karrierefrau
Die Pokerprofis setzen sich zusammen aus:
Sorte 1:
  • Highroller - passable aussehend (Antonius, Ivey, Hansen, Dwan)
  • Highroller - mit Gebrauchsspuren (Greenstein, Moneymaker, Reymer, Matusow und Brunson)
Sorte 2:
  • German Highstakes (ca. NL 100) - Keiner, Eddy, Ruthenberg, Naujoks, (hups - ist ja ne Frau)
  • German Midstakes (NL 5) - Der Rest vom Schützenfest
Sorte 1 hat freie Auswahl. Egal, ob die Burschen auf Hausmütter, Boxenluder, Karrierefrauen oder Pokerprofinnen stehen. Hier geht alles. Ausnahme bildet da nur die nicht ganz so gut aussehende Fraktion mit Alterspräsident Doyle Brunson. Die Jungs können bei den richtig scharfen Weibern nicht mehr landen, sollten aber ansonsten immer noch ordentlich einen wegstecken können.

Bei Sorte 2 ist es schwieriger. Diesen Herren fehlt nämlich eins zum richtigen Womanizer: Geld und gutes Aussehen! Klar, sie haben auch alle ne Ische, aber das sind meistens irgendwelche Jugendlieben oder von andern abgelegte Pokerfreundinnen. Maximal das Discoluder ist für diese Art von Männern aufgeschlossen. Und damit kommen wir zum Kernthema meines Posts. Welche ernstzunehmende Frau gibt sich bitte mit einem halben Pokerprofi ab? Sind wir doch mal ehrlich, wenn ich in der Kneipe stehe und bagger eine halbwegs belesene oder halbwegs gutaussehende Junggesellin mit meinem geluckten Seat zum Step 7 Qualifier zur WPT auf den Fidschiinseln an...na...wie reagiert die? Eben, Beine in die Hand und abhauen. Machen wir uns nix vor, die ganz großen Torten werden am obersten Ende der Fahnenstange gegessen, der Rest muss sich mit Ramona aus dem Supermarkt durchschlagen. Also, bevor Ihr jemand Eure Chiptricks oder Euren letzten Videoblog zeigt, versuchts einfach mit einer ehrlichen Ansage: Getreu dem alten Dieter Krebs Witz:
Er: Stehen Sie eigentlich auf Sex.
Sie: Nein, um Gottes Willen.
Er: Gut, ich auch nicht, also lass uns das direkt hinter uns bringen.
Haha!


Falls sich heute jemand diskriminiert fühlt: Tschuldigung - immer eine Hand am Sack und locker durch die Hose atmen!


Kommentare:

  1. Welche ernstzunehmende Frau gibt sich bitte mit einem halben Pokerprofi ab? Sind wir doch mal ehrlich, wenn ich in der Kneipe stehe und bagger eine halbwegs belesene oder halbwegs gutaussehende Junggesellin mit meinem geluckten Seat zum Step 7 Qualifier zur WPT auf den Fidschiinseln an...na...wie reagiert die? Eben, Beine in die Hand und abhauen

    sehr schöne feststellung

    AntwortenLöschen
  2. Gut geschrieben.Das ist nun mal die Tatsache. Ich halte es so, beim Smalltalk mt einer potentiellen Lebensabschnitt- und Bettgefährtin nie das eine Hobby mit P. erwähnen. Das ist absolut wenig vertrauensfördernd. Da ist es noch besser zu Hause die Puzzlesammlung hervorzukramen. Mein Poker PC mit 2 21 Zoller wird dann zum online Puzzeln benutzt.

    AntwortenLöschen
  3. Was soll denn sowas?

    Ich dachte immer, Pokerspieler würden Frauen in Stacks bemessen, und was sie die Nacht kostet.

    Dann ist das Aussehen auch egal und es geht nur um Bankroll. ;-)

    Schreckliches Bild, das Du hier von Frauen und Beziehungen zu Ihnen zeichnest.

    Besser, Du bleibt da bei Pokerthemen, oder fragst wieder, wie sich die Jungs überall rassieren ;-)))

    der vo

    AntwortenLöschen
  4. jo, ist natürlich nicht zu verallgemeinern. Aber ne ganze Menge an Beziehungen funktioniert nun mal so...

    AntwortenLöschen
  5. Beziehungen "Funktionieren" ganz anders..., aber diverse Phantasien und Erzählungen laufen so.

    Das ist ein sehr wichtiger Unterschied!

    In einer wirklichen Beziehung spielt z.B. das Aussehen irgendwann nicht mehr die erste Rolle, und auch an mehr oder weniger Geld gewöhnt man sich schnell.

    Möglicherweise haben wir aber auch eine andere Vorstellung von "Beziehung"?! ;-)



    der vo

    AntwortenLöschen