Zocker im Fitnessstudio

Zocker,

heute gibt es einen kleinen Einblick in meine aktuelle Freizeitumgebung.

Anfang des Jahres hatte ich mir ja in meinen "guten Vorsätzen" die Teilnahme an einem Yogakurs vorgenommen. Nun ja, die Teilnahme beschränkte sich auf eine Sitzung, dabei stellte sich heraus, dass Yoga zwar ganz schön anstrengend ist, die Kursteilnehmer waren allerdings hauptsächlich weiblich und der Wohlfühlfaktor für richtige Machos war gering.

Fitnessstudio für Muschis:
OK, also Alternativprogramm gesucht: Zuerst versucht ich die "ich hab Rücken"-Nummer: Das bedeutet, man macht die vorgeschriebenen Übungen des Fitnessbudenbesitzers. Also ein bisschen Bauchmuskeltraining, ein bisschen Rückenmuskeltraining, ein bisschen Fahrrad und Laufband. Ist nicht schlecht, allerdings merkt man nach 3-4 mal üben, dass man mit dieser Nummer ziemlich alleine ist. Der Großteil der männlichen Besucher macht nämlich eins: Schrott stemmen. Da dies nicht unbedingt meine Spezialdisziplin ist, benötigte ich fachkundigen Rat: Ein guter Freund von mir erbarmte sich also und führte mich in die Geheimnisse des Krafttrainings ein. Kinder, was hab ich gelacht.

Fitnessstudio für Kerle:
Also, so eine richtige Fitness-Sitzung besteht daraus, dass man zum Aufwärmen erstmal nen Espresso mit Zucker an der Bar trinkt. Damit hat man angeblich direkt den notwendigen Kohlenhydrateschub fürs Training (lol). Anschließend geht es - natürlich ohne Aufzuwärmen - Richtung Geräte. Die Alternative fürs Aufwärmen ist nämlich, dass man Anfangs einfach ein bisschen weniger Metall auflegt.
Wichtig ist, dass man nicht zu viele Wiederholungen pro Satz macht. Also, statt der empfohlenen 3 Sätze a 12-15 Wiederholungen, machen die richtigen Jungs nur 3-4 Sätze mit 12,10,8,6 Wiederholungen, dafür aber mit immer steigendem Gewicht. Gut für die Gelenke!

Die Fitnessstudio-Zonen:
So ein Fitnessstudio teilt sich in 3 Zonen:
  • Zone 1- Die Östrogen-Zone: Das ist die Zone, wo die Geräte meist nur von den weiblichen Teilnehmern besucht werden. Also Stepper, Wave (so ne Art Watschelgangmuskelpresse), Liegefahrrad und alle anderen Geräte, mit denen man vermeintlich Arsch und Oberschenkel strafft
  • Zone 2- Die Mixed-Zone: Hier finden sich die Geräte, die man sich üblicherweise im Fitnessstudio vorstellt. Rückenzug, Butterfly, Beinpresse, Rudergerät etc.
  • Zone 3- Die Testosteronzone: Hier sind wir richtig! Eigentlich heißt dieser abgetrennte Raum "workout-room". Tatsächlich ist es die Muckibude im eigentlich Sinne: Hantel, Hantelstangen, Tonnen an Scheiben und nur dicke, aufgeblasene Pumper.
Nachdem wir also am Anfang unserer Sitzung drei bis vier normale Geräte durchgemacht haben, gehts an die Eisen in Zone 3. Bankdrücken, Kreuzdrücken, Freihandreißen sollen vor allem eins trainieren: Unseren Oberkörper - auf Beine wird hier nicht so viel wert gelegt. Dafür aber auf das entsprechende Trainingsoutfit: Enge Muskelshirt sind Pflicht. Manche Experten haben auch noch nen MP3 Player im Ohr, dazu eine modische Sporthose - aber viel wichtiger ist das Handy: Ohne Handy läuft nix! O-Ton Handy-Gespräch eines meiner Lieblingstypen alá "Bruce Willis für Arme": "Do kanns der Uschi sagen, wenn se hück net zur Arbeit kütt, dann setzet was!" Ihr könnt Euch vorstellen, welcher Art von Beruf dieser Herr nachgeht.





Im Fitnesstudio wird jedes Klischee bedient: Bodybuilder, Zuhälter, Türsteher usw. Alles vertreten. Den Vogel schoss allerdings letztens jemand ab, der wohl als Stripper arbeitet. Er zog sich in der Testosteronzone aus, um einige Übungen vor dem Spiegel zu posen. OK, er musste sich dann ganz, ganz schnell wieder anziehen - achja, hier ist man unter sich. Wenn das "Training" vorbei ist, gehts dann manchmal noch aufs Laufband, um wenigstens ein bischen zu schwitzen.

Letzer Teil- Dusche:
Tja, Duschen im Fitnesstudio bedeutet für mich eins: Bauch einziehen. Wer vorher noch keine Minderwertigkeitskomplexe hatte, hier bekommt er sie: Unglaubliche Muskelmassen bewegen sich auf Adiletten durch die Keramikabteilung.
Anschließend werden beim Abtrocknen und stundenlangen Eincremen die neuesten Haushaltmittel besprochen und ausprobiert - Tupperwareparty für Muskelmänner. Dabei gehts hier nicht nur um Eiweißdrinks und Aminosäuren: Es werden die neuesten Mittelchen - manche sagen dazu auch Drogen - besprochen. Mit einigen dieser Mittelkombinationen könnte man wahrscheinlich jeden mutierten Schweinegrippenvirus locker überleben. Für mich ziemlich erstaunlich, mit welcher Lockerheit hier über verschreibungspflichte Herzmittel, Astmaspray, Viagra & Co gesprochen wird.

Und jetzt der Pokeranteil im Post: Wenn man mit einigen dieser Herren eine private Pokerrunde aufziehen könnte...wäre wahrscheinlich nicht unlukrativ - allerdings auch nicht ungefährlich.

Mehr aus dem Fitnessstudio?

P.S. Der richtige Proll verzieht sich übrigens nach dem Training noch für 10 minuten auf die Sonnenbank!

Kommentare:

  1. Ich kann nur eins sagen: Das stimmt zu 100%!
    Lächerlich finde ich die Typen, die oben aussehen wie ein gewisser Arnold S. und Beine haben wie ein Storch. Ab und zu machen die Muckibomber ja auch Übungen für die Beine, dann finde ich es immer wieder lustig, dass die bei den Oberkörperübungen mehr als doppelt so viel Gewicht machen als ich, aber bei den Beinübungen weniger als ich. Und noch ein kleines Rechenbeispiel: 20x40kg = 10x80kg……. (Okay, ich habe jetzt Äpfel mit Birnen verglichen, aber rein von der bewegten Masse her stimmt die Rechnung näherungsweise.)
    Ich fände es super, wenn du mehr so lustige Alltagsgeschichten schreiben würdest.

    AntwortenLöschen
  2. Geiler POst.
    Was habe ich eben gefeiert beim lesen.

    Weiter so.

    lol..ich bekomm mich immer noch nicht wieder ein.

    HAHAHAHA ;)

    AntwortenLöschen
  3. geilgeilgeil....ich kann nicht mehr ...bitte mehr davon!

    AntwortenLöschen
  4. He he he Großer Meister des Bonus, sehr schön geschrieben.
    LOL

    Währe ich nicht seit 6 Jahren Moderator im größten deuteschen BB Forum währe ich jetzt glatt überrascht. So bin ich eben nur bestätigt GRINS

    Aber Achtung das Thema Poker wird auch unter Fitnessathleten besprochen und praktiziert.

    Also wie sagt man so schön im Fitnesstudio, viel Spaß beim Staubwischen und Hände weg von den gespritzten Bananen.

    Gruß Jürgen

    AntwortenLöschen
  5. Warum hast Du nicht deinen Yoga Kurs weitergemacht? Da warst Du doch der Hahn im Korb!

    AntwortenLöschen
  6. Hehe, geiler Beitrag. Bitte mehr davon.

    AntwortenLöschen
  7. Kann mich nur meinen Vorrednern anschliessen! Super Beitrag, mehr davon!

    AntwortenLöschen
  8. der wahrscheinlichst beste beitrag auf dieser seite... über boni ist sowieso schon alles geschrieben worden..

    AntwortenLöschen
  9. Großartiger Beitrag, auch wenn's nicht im eigentlichen Sinne um Poker oder Boni (...ist das eigentlich der korrekte Plural von Bonus? Egal.) geht.

    By the way: ein anderer Blogger sorgt derzeit bei PokerOlymp für sehr heftige Reaktionen: http://www.pokerolymp.de/post/show/699

    Ich würde sagen, da hat jemand mit seiner grenzdebilen Schreibe so richtig ins Klo gegriffen!

    Gruß
    Stephan

    AntwortenLöschen
  10. Hey, danke an alle für die vielen positiven Rückmeldungen. Ich hatte schon beim Schreiben des Posts ein ganz gutes Gefühl und musste selber immer schmunzeln. Gibt auf jeden Fall noch nen reloaded Artikel :-)

    @Stephan: Ich kenne diesen geschmacklosen Post auf Pokerolymp. Mein erster Gedanke war auch diese Entgleisung hier zu thematisieren. Habs dann aber sein gelassen, weil Pokerolymp genau ein Ziel damit verfolgt: Die schwindenden Besucherzahlen aufzufangen. Furchtbar, wie manche Menschen mit solchen Themen umgehen.

    AntwortenLöschen
  11. Haha, ich hatte eben Lust, diesen Post mal wieder zu lesen, der ist echt witzig geschrieben - Du kannst locker mehr so Beiträge wie diesen oder den über die Homegame-Runde bringen ;-)

    AntwortenLöschen
  12. Hey ich glaub ich hatte diesen Beitrag hier schon mal gelobt - jedenfalls, mehr solch satirische Berichte von Dir (die Home-Runde mit 1 Euro Buy-In war auch witzig) wären cool!

    AntwortenLöschen