Prospect Theory - Wahrnehmungsverzerrungen beim Poker

Zocker,

heute wage ich mich mal wieder auf das Feld der Theorie. Mir fiel da so ein Begriff ein, den ich seinerzeit im Rahmen meines Studiums bei meiner Ausbildung zum Sesselfurzer öfters gehört habe. Prospect Theorie, auch "Neue Erwartungstheorie" genannt. Ich habe den Begriff mal in google eingeben und siehe da, keine unserer beiden intelligenten Pokerstrategen Plattformen findet sich auf den ersten 4 google-Ergebnis-Seiten. Wikipedia liefert da natürlich mal wieder die beste Erklärung, ich versuche es hier nur kurz zu erläutern und aufs Pokern zu übertragen.
Im Prinzip geht es bei der Prospect Theorie darum, eine Entscheidung unter Unsicherheit zu fällen (soll beim Pokern ja vorkommen) - wobei man dabei sogar noch die Wahrnehmungsverzerrung mit einbaut (soll beim Pokern ja auch vorkommen).
Mathematische Formel: Steht bei Wiki, ich fasse hier vereinfacht zusammen.
Man berechnet den Erwartungswert indem man - ganz klassisch - die möglichen Resultate mit den damit verbundenen Wahrscheinlichkeiten multipliziert. Das ist die gängige Lehre, wie Sie in der Pokerliteratur genutzt wird. Am Tisch hat man ja nicht immer seinen Taschenrechner dabei um alle möglichen implied odds usw. korrekt zu berechnen. Wenn man sehr gut ist, kann man jedoch seine Chancen auch ohne Taschenrechner abschätzen. Und hier setzt die Prospect Theorie ein:
Es kommt nämlich noch ein weiterer Faktor hinzu, der in der gängigen Pokerliteratur nicht berücksichtigt wird. "Die Wahrscheinlichkeits- Gewichtungsfunktion" = Wahrnehmungsverzerrung drückt aus, dass Individuen unwahrscheinliche Ergebnisse überbewerten und mittel- bis hochwahrscheinliche Ergebnisse unterbewerten.

Pokerspieler, die ja in der Regel unter Unsicherheit entscheiden, berechnen also Ihre Chancen zu negativ. Verschenken also Wert. ________________________________________
Werbung:
Die besten Bonusangebote bei Bonushure
________________________________________

Was bedeutet das aber übertragen auf unser Verhalten am Pokertisch? Looser callen, stärker betten, gefühlvoller checken? Ich weiß es nicht, jedenfalls ist der Mensch anscheinend so geeicht, dass er seine Chancen tendenziell zu schlecht bewertet.

Kleines Beispiel gefällig, welches ich schon hundertemal bei SNGs erlebt habe: Wir befinden uns im Endplay, noch 4 Leute am Tisch, also Bubbletime. Blinds bei 200/400. Ein Shorty im small blind puscht seine restlichen 600 All in. Der Chipleader im Bigblind muss also nur noch 400 in den bestenden Pot von 1200 beisteuern, um den Shorty zu elimieren und den Pot zu gewinnen. Hier kann man mit any2 callen. Was macht aber unser Chipleader? Er foldet! Klarer Fall von Angst vorm gewinnen, der Verlust von 400 Chips wird viel stärker gewichtet als der der Gewinn von 1200 Chips.

Kleiner Tip: Vergesst doch einfach mal die Analyse angeblicher Key-Hands, mit denen Ihr ausgeschieden seid. Nehmt Euch einfach mal die Turnierhände vor, wo Ihr einer Konfrontation aus Angst vorm Verlieren aus dem Weg gegangen seid.

Die Push or Fold Strategie basiert teilweise auch auf dem Ausnutzen dieser Verhaltensweise. Durch einen Push setzt man dem anderen die Pistole auf die Brust. "Seh her, jetzt kannst Du eine ganze Menge Chips verlieren, ich fühle mich stark".

Freue mich auf Eure Kommentare.


Kommentare:

  1. Ja, es ist eigenartig. Die ganze Zeit - wenn die Blinds niedrig sind - spielt fast der ganze Tisch sehr loose. Und gegen Ende, besonders in der bubble-Phase folden alle nur noch, auch die Bigstacks. Ich werde es mir mal zu Herzen nehmen und mehr pushen.

    AntwortenLöschen
  2. Ein echtes Phänomen: "Bigstackfoldig" in der Endphase. Gerade auf den unteren Limits sieht man kaum jemand, der den Chiplead auch mal ausnutzt. Statt schnell die Bubble platzen zu lassen, folden sich diese "Experten" ITM.

    AntwortenLöschen
  3. Thats the point, man muss die Angst Gefühle bei push/fold Entscheidungen ausschalten. Das kann man nur indem man in der Endphase die mathematisch richtige Entscheidung trifft.

    AntwortenLöschen
  4. Nur krasse Donks folden in deinem Szenario. Jeder ernsthafte SNG Spieler instacallt da mit AnyTwo..

    Luckydealer.de

    AntwortenLöschen
  5. Sehr guter Artikel, kann nur zustimmen.

    AntwortenLöschen
  6. "Nur krasse Donks folden in deinem Szenario". - Hm, dann sind die unteren limits voll mit diesen "krassen Donks". zumindest meine erfahrung.

    AntwortenLöschen