Rheinland Pfalz hat Recht + Umfrage

Ein befreundeter Anwalt von mir hats auf den Punkt gebracht:

„Ist doch ganz simpel. Ist alles eine Folge des Urteils des BVerfG: Der Staat darf keine Werbung mehr für sein Glücksspiel machen, also dürfen das die anderen Glücksspielanbieter erst recht nicht. Zwei Gründe stehen dahinter: Glücksspiel und daraus resultierende Suchtgefahren bekämpfen und die Zahlungsströme wieder mehr in die staatlich kontrollierten Kanäle fließen lassen. Aus seiner Sicht (Innenminister Bruch) nur konsequent. Alles andere ginge an der Gesetzeslage und am BVerfG vorbei.
Also kann die Lösung nur sein, die Gesetzeslage zu ändern. Das kann nur der Gesetzgeber und nicht ein einzelner Innenminister. Verlogenheit hin oder her. Der Mann ist das falsche Ventil. Also dann demnächst auf ihrem Wahlzettel: Die Poker-Partei !!!“


Eigentlich wollte ich nichts zu dem Interview vom Herrn Bruch schreiben, da die Argumentationen hinlänglich bekannt sind und jetzt halt nur ein neuer Polizist Politiker ins Horn stößt.

Berichte/ Offene Briefe haben ja auch schon die Jungs von Pokerolymp, Pokerstrategy, Intellipoker und Overcards geschrieben. Was mich allerdings wundert, ist, dass alle nur das Negative sehen. Dabei hat die Sache doch durchaus eine positive Seite. Abzocker- Sachpreisturniere werden verboten! Mal im Ernst: Die Preise und die Strukturen auf diesen Turnieren sind so was von beschissen, dann sollen se ganz drauf verzichten.

Und für die ganzen Labertaschen, die Poker immer als Sport bezeichnen (tu ich nicht), sei hiermit mal gesagt: Übt Euren „Sport“ im Verein ohne Geldeinsätze aus, da ist es erlaubt. Und der Rest zockt halt in privater Runde oder im Casino, meine Güte.

Rechts eine kleine Umfrage: Angenommen, es gäbe ein Verbot von privaten Pokerturnieren in Deutschland. Heult Ihr denen hinterher?

Zugegeben, ich hab die Sache jetzt ein bischen polarisiert. Ralph fasst die Sache mit ein paar Aspekten mehr zusammen.






Kommentare:

  1. Danke für den Link. Ich hatte mich schon über die Besuchermassen gewundert ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Nie mehr Lottozahlen in der Tagesschau. Das ist auch Werbung.

    Die Debatten auf Pokerolymp sind inzwischen sehr bunt und einige vertreten eine sehr ähnliche Meinung.

    Entweder wirklich was tun, oder aber eben ´sich nicht groß über den Verlust solcher Abzockerturniere aufregen...

    AntwortenLöschen
  3. @ Ralph: Guter content muss verlinkt werden - hast Dir ordentlich Mühe gegeben.

    @ anonym: Deine bunten Worte verraten Dich trotz Anonymität :-)Don Q. hat ja recht - nur wer ist jack eight?

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab auch nur einmal und nie wieder bei solchen Turnieren mitgespielt!
    Von mir aus sollen die das ruhig verbieten.
    Diese teils unseriösen Anbieter von solchen Turnieren haben es nicht anders verdient.

    Es kam mir schon immer komisch vor, als aufeinmal die aufgepumpten Solariumheinis mit ihren 5erBmw´s Pokerturniere veranstalten...
    Hohe Buyin´s, schlecht Blindstrukur und absolut lächerliche Sachpreise!

    AntwortenLöschen
  5. Namen sind Souvenirs... und mir geht es eher um Inhalte. Wenn man dabei sich zuweilen auch wiederholt, nun gut, es kann einem nicht immer was Neues einfallen, und man muss ja auch nicht täglich die Meinung komplett verändern.

    AntwortenLöschen