Gezinkte Karten - aufpassen!

Der Pokerboom greift um sich- nicht nur Online wird gespielt, auch privat wird im heimischen Wohnzimmer um echte Kohle gezockt. Nicht immer mit sauberen Mitteln - wie einfach es ist, unvorsichtige Nachbarn, Studienkollegen oder Freunde abzuzocken zeigt folgender Bericht.
Es begann mit einer harmlosen Recherche bei ebay, dort war ich auf der Suche nach einem günstigen Kartenspiel eines renommierten Anbieters. Beim Stöbern durch die diversen Angebote stolpere ich über sogenannte "Zauberkarten", in anderen Angeboten werden Sie "Trickkarten", Magic Cards etc. genannt. Natürlich waren diese Karten in der Ebay Rubrik für Casino Zubehör eingestellt worden - und nicht bei Zauberzubehör.
So weit nichts Neues, dass man gezinkte Karten kaufen kann, ist ja bereits seid ewigen Zeiten so.
Allerdings stellte ich mir die Frage, dass durch den anhaltenden Pokerboom und die einfache Verfügbarkeit dieser Karten, Betrügern doch Tür und Tor geöffnet wird. Aber ist das wirklich so, wird im privaten Umfeld wirklich beschissen, betrogen und abgezockt? Könnt Ihr bei folgender Abbildung die Markierung erkennen?


Abbildung: Woran erkennt man die gezinkte Karte?
Wie erkennt man gezinkte Karten

Mein erster Gedanke war, bestell Dir doch einfach ein paar gezinkte Kartenspiele und schau nach, wie das gemacht wird. Diesen Gedanken habe ich dann allerdings nach eingehender Internet- Recherche verworfen.
"Gezinkt wird durch abkratzen von Farbe, auftragen von Farbe, verbiegen, abfeilen, einritzen auf der Bildseite, einstechen..... Entgegen vieler Meinungen ist das zinken auch während des Spieles leicht möglich. Durch erzeugen von systematischen Druckstellen, verbiegen, aufbringen von Farbe (Farbschale z.B. auf der Rückseite der Krawatte versteckt) .. oder durch Einsatz eines "Zinkringes" (Abschleifen, Einstechen..)." Quelle
_______________________________________________________________
Werbung
$15 geschenkt Nur bei Bonushure
_______________________________________________________________
Es gibt unendlich viele Möglichkeiten, Karten zu zinken- am verbreitetsten dürfte jedoch die Markierung der Kartenrückseite sein. Ein schönes Beispiel findet Ihr bei Kartentricks.
Wenn man sich ein wenig umsieht und entsprechendes handwerkliches Geschick hat, dürfte man keine Schwierigkeiten haben, so ein Kartenspiel selber herzustellen.
Guckt also bei Eurem nächsten Homegame genau hin, vielleicht habt Ihr ja jetzt auch eine Erklärung für die ein oder andere schlechte Session.
Bonushure


Kommentare:

  1. Linke Karte,
    oben sieht so aus wie ein "Wasserfleck"...
    ist das richtig?

    Gruß Jo

    AntwortenLöschen
  2. die rechte karte ist verschwommener

    AntwortenLöschen