Bonushure goes Wiesbaden !

Hallo Zocker und Bonushuren,

Wie würde es Horst Koch in seiner Biographie nennen: „April 2007: Horst Koch besucht das Casino in Wiesbaden“.

die kleine Bonushure hat am Sonntag einen Ausflug zum Rookie Turnier nach Wiesbaden gemacht zu den großen Jungs.
Naja, so groß waren die gar nicht. Ich war neben den ganzen Abiturienten und Studies mit 35 der Älteste.
Vorher haben wir uns den Automaten Pokertable im „kleinen Spielsalon“ angeguckt. (Die Daddelhöhle ist vom „großen Spiel“ getrennt.) An diesem Automaten Pokertisch saßen gefühlte 250 Jahre Knast. Meine Fresse, „da han isch ech keine Bock druff“ würde der Hesse sagen.

So, nachdem wir uns bei Mc Doof nen Burger gezogen hatten – um Spielcasino rum gab´s nur Käfer und Co -, sind wir einmarschiert. Mein Zockerkumpel hat erst mal ganz locker 40 Euronen in einem Zug vergeblich auf Schwarz gesetzt. Zum Glück für Ihn ging das Turnier pünktlich um acht los.
Das Casino an sich ist schummrig aber edel. Ich mags nicht so, da ordentlich geraucht wird. Die Clientel besteht zu 70 % aus Rentnern, die Langeweile haben. Die Roulette Tisch sind rappelvoll.

Das Turnier geht los. Ich kann nicht so gut schreiben wie Bandit, aber ich versuch´s mal: Nachdem die ersten Jungs Ihre popeligen „Ich lass einen Chip über die Hand rollen“ Tricks vorführten und ich schon ein paar Bier intus hatte (musste nicht fahren :-), hab ich mir gedacht: Das kannst Du auch. Und zeitgleich mit meiner ersten Hand ließ ich lauthals vermerken: „Kennt Ihr den?“ Worauf ich laut alle meine Chips mehrfach durch die Hand rattern ließ. Großes Gelächter am Tisch und endlich wurde die Sache lockerer.
Tja meine erste Hand war JJ. Nachdem ich 2 Runden gefoldet hatte (Bei der Blindstruktur schon fast zuviel), habe ich also brav nen Standard Pokerstrategy 4fach raise gemacht. Alles foldet, der Chipleader überlegt und ich fordere Ihn zum Allin auf. Ich hätte 75 Euro Buy-In gezahlt und jetzt soll er mal machen. Naja, er hat sich total über mich aufgeregt: „Sie spielen die ganze Zeit kein Blatt und jetzt soll ich mitgehen?“ Und schmeißt weg. Danach war meine Strategie klar. 10 Hände aussetzen und dann wahllos allin! Bin als 24ter rausgeflogen :-)

Das Interessanteste am Turnier war noch, dass der Lampenschirm auf unseren Tisch geknallt ist und ich den Floormanager aufforderte, ne Rund Schnaps auf den Schreck für alle zu besorgen. Hat er aber nicht gemacht. Na gut, mache ich halt die Dealerin an. Leider ließ Sie sich auch nicht auf meine genialen Anmachsprüche ein (Wer es nachmachen will: „So – jetzt gib mir mal gute Karten, Schätzchen“. In Verbindung mit einem angedeuteten Luftküsschen - das kommt super an!).
Naja, mein Sitznachbar hatte ordentlich Mundgeruch – Bierpreise sind in Ordnung, das wars auch schon.

Man braucht ne Menge Glück, um zu gewinnen, da die Blinds wirklich so schnell steigen, dass man mit dem ersten pocketpair oder AK ein Allin suchen muss. Finde ich aber in Ordnung, schließlich ist es ein Schnupper-Turnier und jeder soll gewinnen können!

I see you at the tables,

Eure Bonushure !

Kommentare:

  1. Bin ich mir grad net sicher, auf jeden Fall habe ich dich gerade verlinkt!
    Gruß Daniel

    AntwortenLöschen
  2. Hi,
    der blog gefällt mir verlinken wir uns ;-)

    ?

    mfg
    marko

    msn: webmaster@xxl-page.de

    AntwortenLöschen